Ekel-Professor darf nicht mehr an Uni unterrichten

An dieser Universität soll der Professor seit längerer Zeit den Studentinnen unmoralische Angebote gemacht haben.
An dieser Universität soll der Professor seit längerer Zeit den Studentinnen unmoralische Angebote gemacht haben.  © dpa/Archivbild

Erfurt - Nach Vorwürfen wegen sexueller Belästigung ist ein Professor der Universität Erfurt aktuell nicht mehr im Dienst.

Das bestätigte die Universität am Dienstag. Es besteht nach verschiedenen Medienberichten der Verdacht, dass der Mann Studentinnen bessere Noten als Gegenleistung für Sex angeboten hat.

Über entsprechende Vorwürfe habe die Universität Erfurt das zuständige Wissenschaftsministerium bereits 2016 informiert, teilte die Behörde mit.

Aktuell gebe es dienstrechtliche Untersuchungen, soll heißen ein laufendes gerichtliches Verfahren. Nähere Auskünfte könnten nicht gegeben werden.

Auswirkungen auf den Lehrplan an der Hochschule soll der Fall nicht haben, betonte eine Uni-Sprecherin.

Titelfoto: DPA/Symbolbild


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0