So lief Stephanie Stumphs letzter Riverboat-Auftritt Top Ex-Butler von Lady Di warnt Meghan Markle: "Bleib in Harrys Nähe!" Top Wer eine alte Soundanlage hat, kann bis zu 500 Euro absahnen! 1.881 Anzeige Drama auf der Bundesstraße! Zweijähriges Kind verliert Eltern Top Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? 1.475 Anzeige
5.600

Zahlen geschönt? Meinungsinstitut "Insa" wird AfD-Neigung vorgeworfen

Hans-Ulrich Jörges bei Maischberger: Harte Vorwürfe gegen aktuelle Umfrage

16 % für die AfD - Faktencheck: Hat das Meinungsinstitut eine Neigung zur AfD und schönt die Zahlen?
Zu Gast bei Sandra Maischberger: Hans-Ulrich Jörges ("Stern"-Kolumnist). Er warf dem Institut "Nähe zur AfD" vor.
Zu Gast bei Sandra Maischberger: Hans-Ulrich Jörges ("Stern"-Kolumnist). Er warf dem Institut "Nähe zur AfD" vor.

Berlin/Thüringen - Mittwochnacht wurde es bei "Maischberger" in der ARD ab und zu hektisch. Einige Thesen landeten daraufhin im Faktencheck der Sendung mit überraschenden Ergebnissen.

Es diskutierten Katarina Barley (49, SPD, Bundesfamilienministerin), statt Kevin Kühnert (der Grippe-bedingt ausfiel) Annika Klose (25, SPD, Juso-Vorsitzende, #NoGroKo-Rednerin), Monika Grütters (56, CDU), Wolfgang Kubicki (65, Partei-Vize FDP), Birgit Kelle (43, CDU, Publizistin) und Dauer-Nörgler Hans-Ulrich Jörges (66, Journalist) im Maischberger-Rondell (TAG24 berichtete).

Dem "Stern"-Kolumnist Hans-Ulrich Jörges stieß das starke AfD-Ergebnis der aktuellen Umfrage vom 20.2.2018 des Meinungsinstituts "Insa" auf, der zufolge die Partei mit 16 Prozent sogar vor der SPD rangiert.

Diese Zahlen seien mit deutlicher Skepsis zu betrachten. Das Institut Insa nämlich, so meint Jörges, weise eine Neigung zur AfD auf:

"Das sitzt nämlich in Thüringen und ist AfD-geneigt, seit langer Zeit"

v.l.n.r. Wolfgang Kubicki, Annika Klose, Katarina Barley, Monika Grütters, Birgit Kelle und Hans-Ulrich Jörges.
v.l.n.r. Wolfgang Kubicki, Annika Klose, Katarina Barley, Monika Grütters, Birgit Kelle und Hans-Ulrich Jörges.

Sandra Maischberger (51) fragte: "Im Osten macht sie (die AfD, Anm. d. Red.) sich dran, die stärkste Partei zu werden. Jetzt sind Sie seit so vielen Jahrzehnten politischer Beobachter – hat Sie das dann doch überrascht?"

Jörges antwortet daraufhin: "Bei diesem Institut nicht. Das sitzt nämlich in Thüringen und ist AfD-geneigt, seit langer Zeit.

Nicht alle Institute sehen dieses Ergebnis so. Da liegt die SPD noch deutlich vor der AfD. Ich zweifle etwas an dem Ergebnis, aber das sei jetzt dahingestellt. Die SPD ist jedenfalls sehr schwach und diese Umfrage hat, glaube ich, eine fürchterliche Wirkung in den Reihen der Mitglieder der SPD. Ich glaube jetzt, dass die aus meiner Sicht zu befürchtende Mehrheit für die Fortsetzung der Großen Koalition deshalb noch ausgeprägter wird, als sie sonst schon gewesen wäre."

Auf der Faktencheck-Homepage heißt es dazu:

"Das Meinungsforschungsinstitut Insa-Consulere mit Sitz in Erfurt ist eigenen Angaben zufolge ein unabhängiges Familienunternehmen, gegründet im November 2009. Im sogenannten Insa-Meinungstrend erhebt das Institut wöchentlich die Sonntagsfrage. Die Erhebung vom 20.2.2018 sah die AfD mit 16 Prozent erstmals als zweitstärkste Kraft noch vor der SPD (15,5 Prozent).

Es war auch der Insa-Meinungstrend, der der AfD im November 2015 erstmals ein zweistelliges Umfrageergebnis attestierte. Das allein legt natürlich noch keine politische Neigung des Instituts zur AfD nahe, schließlich folgten damals bald auch andere Demoskopen seiner Einschätzung."

"Doch bereits im September 2014 hatte die Insa (Institut für neue soziale Antworten) für Aufsehen gesorgt, als sie die Thüringer AfD-Landtagsfraktion ihre konstituierende Sitzung in den Institutsräumen abhalten ließ. Insbesondere Geschäftsführer Hermann Binkert, der erst 2014 aus der CDU ausgetreten war und die AfD in einem Artikel für die "Huffington Post" (25.3.2014) als einen "neuen demokratischen Aufbruch" würdigte, rückte in den Fokus der Aufmerksamkeit.

Auch schloss er, kurz nach dem Einzug der AfD in den Thüringer Landtag, einen Beratervertrag mit der Partei. (Spiegel Online, 22.12.2015)"

Politikwissenschaftler Werner Patzelt weist darauf hin, dass "geschönte Umfragewerte auf Dauer kaum einen Nutzen hätten – weder für die Partei noch für das Institut".
Politikwissenschaftler Werner Patzelt weist darauf hin, dass "geschönte Umfragewerte auf Dauer kaum einen Nutzen hätten – weder für die Partei noch für das Institut".

Insa kann vorweisen, dass das Institut mit seinen bisher veröffentlichten Umfragewerten z. B. im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 von allen Meinungsforschungsinstituten am nächsten am späteren Endergebnis war.

Weiter heißt es: "Mit einer Gesamtabweichung von nur 7,3 Punkten lag Insa sogar vor den Umfragen der großen Sendeanstalten, wie der Forschungsgruppe Wahlen (beauftragt vom ZDF) und Infratest dimap (ARD), die beide eine Gesamtabweichung von 7,9 Punkten verzeichneten.

Dahinter rangierten Emnid (8,5), Forsa (9,5), Allensbach (10,5) und GMS (10,9). Der in Deutschland gebräuchliche Standard für Repräsentativumfragen sieht eine Untergrenze von 1000 Befragten vor.

In der Praxis gelingt es jedoch nicht immer, so viele Menschen per Telefon, Hausbesuch oder Onlineselbstanmeldungsverfahren zu erreichen, überdies im repräsentativen Verhältnis hinsichtlich Alter, Bildungsstand, Beruf und Wohnort – ein grundlegendes Problem solcher Erhebungen. (Die Welt, 23.9.2017)"

Fotos: WDR/Max Kohr, DPA

Willi und Jasmin Herren nach Suff-Schlägen: So war es wirklich Neu Mann entdeckt unglaublichen Besuch im Vorgarten Neu Jetzt sparen: REWE startet Adventskalender mit täglichen Coupons 9.029 Anzeige Radler (80) totgefahren: Geldstrafe für Lasterfahrer Neu Kapitän Gentner tritt nach Tod seines Vaters Auswärtsspiel an Neu Schwerer Unfall: Nach Tod des Pferdes verstirbt auch Kutscher Neu Skrupellos und grausam: Demenzkranker Mann ausgetrickst und an Dusche gekettet Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 13.953 Anzeige Bauarbeiter bekommt Schock seines Lebens, als er auf Bagger-Schaufel schaut Neu Vater ist stinksauer, als er sieht, was sein Sohn (4) im Adventskalender hat Neu Mann schüttet Schnee auf das Auto seines Nachbarn, dann kommt es noch wilder Neu
24-Jähriger nickt am Steuer ein und knallt gegen Laster: Seine Mitfahrer müssen dafür zahlen Neu Samantha Markle lästert wieder: Was Meghan diesmal falsch gemacht hat Neu
Brutaler Raubmord: "Froschbande" muss lebenslang in den Knast Neu Betrunkene Frau verirrt sich in Hotel-Kühlschrank und erfriert Neu Paar tötet Frauen, um sie zu Pasteten zu verarbeiten und zu verkaufen Neu Was ist das? Spaziergänger findet merkwürdiges Tier an der Ostsee! Neu Spektakulär! Höchste Klatsche der Geschichte für Rapid: Austria mit Kantersieg! Neu Straßburger Anschlag: Verdächtiger soll in U-Haft! Neu Schock! Dieser "In aller Freundschaft"-Star verlässt "die jungen Ärzte" Neu Hammer-Duell in der Champions League! Bayern trifft auf Klopp 685 Update Peinliche Panne: Polizei sucht mit falschem Foto nach Betrüger 591 Horror-Sturz bei Weltcup-Abfahrt: So steht es um den Schweizer Ski-Star 900 Deutsche Umwelthilfe reicht Klagen für "Saubere Luft" ein 494 Navi lotst Urlauber mitten auf die Skipiste 1.209 Bis zu 5000 Euro Belohnung! Polizei sucht Zeugen von homophober Messerattacke 170 Prozess gegen Frauke Petry wegen Steuerhinterziehung ausgesetzt 1.080 Millionenschaden: Verwirrter Patient steckt Matratze in Krankenhaus in Brand 1.235 90.000 Euro! Besitzer des Terror-Lkws von Berlin auf Schaden sitzen gelassen 3.657 Dank und Hass: So reagiert die Bevölkerung auf die Messerattacke von Nürnberg 1.429 Staatsanwaltschaft Chemnitz leitet Ermittlungen gegen Höcke ein 1.111 Mit 91 Jahren bei Bares für Rares: Er locht noch wöchentlich ein! 3.044 +++ Hammerlose für die deutschen Vereine in der K.-o.-Runde! +++ 2.550 Dreijährige wird vergewaltigt und kämpft um ihr Leben 8.091 Rechtsradikales Netzwerk bei der Polizei? LKA ermittelt 810 Update Jessi Cooper und Schwiegermama Marion über Brüste und Spieleabend 776 Vierjährige beim Spielen von Fernseher getötet 2.615 Hoch hinaus: Zu Weihnachten soll die Zugspitzbahn wieder fahren! 36 Sensation! Ältester Fürstenmord der Geschichte geschah vor 3846 Jahren in Mitteldeutschland 861 Streit in Asylunterkunft eskaliert: Frau kippt kochendes Wasser über 28-Jährige 1.590 "Fügt SPD schweren Schaden zu!" Vorstand will Sarrazin ausschließen 740 Update Trauer um Gentners Vater: Starb er an einem Aneurysma? 1.617 Zurück an den Ort des Grauens: Sophia Flörsch will wieder nach Macao 1.099 Botschaft für alle getrennten Eltern: Pietro Lombardi lobt Mama Sarah 944 Christian Tramitz bleibt privat und beruflich lieber auf dem Land 843 Frau benutzt Nasendusche, danach zerfressen Amöben ihr Gehirn 1.435 Weil sein Papa AfD-Politiker ist! Waldorfschule lehnt Kind ab 1.626 Oberbürgermeister bei Autounfall schwer verletzt 331 Der Kampf verschärft sich! So wird 2019 für GZSZ-Katrin 2.422