Es gibt bald eine zweite Titanic! Sie fährt dieselbe Route wie damals 8.335
Mutter und Sohn vergewaltigen dessen Ehefrau gemeinsam Neu
Achtjähriger verliert Kampf gegen Hirntumor: Vor seinem Tod wurde ihm noch ein Wunsch erfüllt Neu
Heute gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 8.603 Anzeige
Eltern verlieren Kind in Millionen-Stadt, dann wird ein Bahnfahrer zum Helden Neu
8.335

Es gibt bald eine zweite Titanic! Sie fährt dieselbe Route wie damals

Australische Firma Blue Star Line will Titanic nachbauen und 2022 in See stechen lassen

2022 soll ein Nachbau der RMS Titanic in See stechen. Diesmal soll dank neuer Sicherheits- und Navigationsfunktionen alles glattgehen.

Von Anne-Sophie Mielke

New York - Es klingt wie Satire: Ein Unternehmen aus Australien will die Titanic nachbauen und sie auch noch allen Ernstes auf dieselbe Route schicken, die einst das Unglücksschiff nahm. Will da überhaupt jemand mitfahren?

Die RMS Titanic auf ihrer Jungfernfahrt im Jahr 1912.
Die RMS Titanic auf ihrer Jungfernfahrt im Jahr 1912.

Bereits 2012 kündigte der Geschäftsmann und Politiker Clive Palmer das Mega-Projekt an, was umgerechnet etwa 436 Millionen Euro kosten soll.

Angelehnt an die ursprünglichen Schiffseigener "White Star Line" gründete der Australier die "Blue Star Line" und lässt die RMS originalgetreu nachbauen.

Eigentlich sollte das große Kreuzfahrtschiff bereits 2016 für seine erste Fahrt aus Dubai ablegen, doch die Arbeiten wurden im Jahr zuvor unterbrochen, als es einen finanziellen Streit mit einem chinesischen Unternehmen gab.

Nun soll die "Titanic II" 2022 fertiggestellt sein - 110 Jahre nach dem Start des Originals, was am 14. April 1912 gegen 23.40 Uhr im Nordatlantik mit einem Eisberg kollidierte und nach zwei Stunden und 40 Minuten komplett versank.

Bei dem Unglück starben 1514 der über 2200 Menschen, die sich damals an Bord befanden. Der Vorfall zählt zu den größten Katastrophen der Seefahrt.

Es muss also ein fieser Stich ins Herzen der hinterbliebenen Verwandten der Opfer sein, dass nun das Schiff nicht nur nachgebaut wird, sondern auch noch dieselbe Strecke zwischen Großbritannien und New York nehmen soll.

Die Jungfernroute der Titanic II ist allerdings von Dubai nach Southampton vorgesehen. Anschließend soll das Kreuzfahrtschiff in aller Welt umherfahren und "in jedem Hafen, den sie besucht, unübertroffene Aufmerksamkeit" anziehen, verspricht Unternehmer Clive Palmer laut The Sun.

So ist die Titanic II ausgestattet

So soll der Nachbau der Titanic aussehen. Die australische Fima "Blue Star Line" will sie aufs Wasser bringen.
So soll der Nachbau der Titanic aussehen. Die australische Fima "Blue Star Line" will sie aufs Wasser bringen.

Außen wie damals, innen neue Technik! Um eine Wiederholung des Unglücks von 1912 zu verhindern, ist der Nachbau mit einem neuen Sicherheits- und Navigationssystem ausgestattet.

Die charakteristischen vier Schornsteine sind bei der modernen Replik nur Deko, denn das Schiff wird mit Diesel statt Kohle betrieben. Zudem erhält es einen geschweißten, nicht genieteten Rumpf.

Auf neun Decks soll es laut "Blue Star Line" 835 Kabinen für über 2400 Passagiere geben. Interessierte können - wie auch damals schon - Tickets für die erste, zweite und dritte Klasse erwerben.

Auch die Länge ist an das Original angepasst - 269,04 Meter.

Was Fans der Titanic wahrscheinlich verzücken wird, ist die Idee, zum Beispiel die große Treppe nachzubauen, die vor allem durch den Film mit Leonardo DiCaprio (43) und Kate Winslet (43) berühmt wurde.

Auch Restaurants und Speisesäle werden an die damalige RMS angelehnt.

Alle, die sich die Fahrt auf dem nachgebauten Kreuzfahrtschiff nicht entgehen lassen wollen, müssen sich noch etwas gedulden. Die Titanic II soll erst 2022 in See stechen und bisher gibt es noch keine Möglichkeit, sich Tickets zu sichern. "Blue Star Line" erklärt dazu, dass dies in naher Zukunft auf der Website machbar sein soll.

Die ursprüngliche Route der RMS Titanic im Jahr 1912.
Die ursprüngliche Route der RMS Titanic im Jahr 1912.
Elizabeth Gladys "Millvina" Dean überlebte 1912 den Untergang des Passagierschiffs. 2009 verstarb sie als letzte Überlebende der Titanic.
Elizabeth Gladys "Millvina" Dean überlebte 1912 den Untergang des Passagierschiffs. 2009 verstarb sie als letzte Überlebende der Titanic.
Noch immer einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten: "Titanic" mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio.
Noch immer einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten: "Titanic" mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio.

Fotos: DPA, Imago, Screenshot/Wikipedia

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 90.407 Anzeige
"Einsam Zweisam" mit herzzerreißender Geschichte um Einsamkeit in der Großstadt! Neu
Dein Horoskop: Das halten die Sterne heute für Dich bereit Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 14.760 Anzeige
Rassismus-Vorfall in Sachsen: Herthas B-Jugend bricht Spiel ab 5.098
Blitztor, Elfer, Spitzenreiter: RB Leipzig grüßt wieder von ganz oben 1.831
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.449 Anzeige
Frauenleiche in Köln-Mülheim gefunden: Polizei hat Verdacht 898 Update
Das ist Deutschlands best verstecktester Weihnachtsmarkt 4.697
WhatsApp kommt mit wichtiger Neuerung um die Ecke 5.760
Motsi Mabuse in London: Mit wem hat sie denn hier so viel Spaß? 1.950
Nach Anschlag auf Hamburgs Innensenator: Bekenner schreiben über den Sohn 3.641
Netz dreht durch: Was hat Hillary Clinton mit ihrem Gesicht gemacht? 7.818
Mann wird von Zug überfahren: Zeugen staunen, was dann passiert 3.387
BVB schießt Mainz ab und bleibt vor den Bayern 608
6:1-Demontage! FC Bayern schießt Bremen ab, Robert Lewandowski beendet Torflaute 1.027
Ein Moment bricht 120-Kilo-Mutter das Herz, heute ist sie dünn 3.736
Hunde-Weihnachtsmarkt abgesagt: Das ist der traurige Grund 10.842
Reporterin ist geschockt, was ihr bei Laufevent passiert 1.617
Für weniger als 6000 Euro: Auto aus dem 3D-Drucker bald erhältlich! 1.906
Dieb klaut Paket vor Haustür: Kaum zu fassen, was er hinterlässt 3.015
Ersthelfer machen alles richtig: Junge (2) in Lokal wiederbelebt 3.172
Besoffener Mann setzt sein Auto in eine Hütte auf dem Markt und geht fröhlich weiter trinken 2.380
Müssen Politiker statt im Bundestag in Containern arbeiten? 615
1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: 17-jähriger Thielmann gibt sein Bundesliga-Debüt! 767
Vater zeigt auf Feiern immer seinen Penis, nun ist er tot 4.935
Irre Suff-Aktion: Student klettert von Fenster zu Fenster und fällt 1.374
Hunde zerfleischen Herrchen (†49) vor seiner verstörten Freundin 7.430
Mann von Lawine am Feldberg verschüttet 1.508 Update
Schnappt sich der FC Bayern diesen Brasilianer (19)? Ablösesumme hat es richtig in sich 1.187
Bundesliga: Mohamadou Idrissou sitzt in Abschiebehaft in Österreich 3.693
Polizisten schießen mehrfach auf Hund, Herrchen auf der Flucht 1.988
Tragischer Unfall: Mann stürzt aus Fenster und stirbt 7.702
Babyglück bei RB Leipzig hält an! Cunha wird Papa: "Es wird ein Junge!" 1.309
Was Lena Gercke hier vermisst, sind nicht ihre Klamotten! 2.500
Dieser Hund ist seit einer Einkaufstour mit seiner Besitzerin spurlos verschwunden! 2.455
Sturmtief "Veiko" fegt über Sachsen: Orkanartige Böen und heftige Schneeverwehungen! 31.788
Bonnie Strange weiß, wie Werbung funktioniert und lässt erneut die Hüllen fallen 1.889
Hunderte nehmen bei Trauerfeier Abschied von getötetem Feuerwehrmann 2.013
7 Tote! Autobahn wird nach zwei Horror-Unfällen zur Feuer-Hölle 16.909
Europäische Superliga? FC Bayern hat "überhaupt kein Interesse" 565
Flammeninferno: Zwölf Menschen verletzt, Anwohner springt aus Fenster 2.506
Streit um Hund eskaliert: Frau (21) prügelt Mutter ihres Freundes mit Bratpfanne zu Tode 3.724
Trauer um Tatort-Star Gerd Baltus: Schauspieler ist tot 9.303
Regenbogengemeinden: Segnung von Homosexuellen in der Kirche 236
Orkan tobt auf der Zugspitze! Ski-Betrieb eingestellt 2.068
Krake will Adler ins Wasser ziehen: Kampf nimmt überraschendes Ende 4.523
Flugscham und Plogging: Klimaschutz prägt neue Worte 428
Skandal im Heute-Jornal: Marietta Slomka unterstellt USA Auftragsmorde in Deutschland 6.843