Tragisch! Rentner wird von Lastwagen überrollt und tödlich verletzt 124 Karriereende: Hertha-Legende Gabor Kiraly hängt die graue Jogginghose an den Nagel! 892 SATURN in Dortmund verkauft Top-Technik jetzt enorm günstig! 6.013 Anzeige Das steckt hinter dem Böhmermann-Countdown! 3.858 Für kurze Zeit: Diesen genialen TV staubt Ihr 60% günstiger ab! 2.340 Anzeige
7.677

Es gibt bald eine zweite Titanic! Sie fährt dieselbe Route wie damals

Australische Firma Blue Star Line will Titanic nachbauen und 2022 in See stechen lassen

2022 soll ein Nachbau der RMS Titanic in See stechen. Diesmal soll dank neuer Sicherheits- und Navigationsfunktionen alles glattgehen.

Von Anne-Sophie Mielke

New York - Es klingt wie Satire: Ein Unternehmen aus Australien will die Titanic nachbauen und sie auch noch allen Ernstes auf dieselbe Route schicken, die einst das Unglücksschiff nahm. Will da überhaupt jemand mitfahren?

Die RMS Titanic auf ihrer Jungfernfahrt im Jahr 1912.
Die RMS Titanic auf ihrer Jungfernfahrt im Jahr 1912.

Bereits 2012 kündigte der Geschäftsmann und Politiker Clive Palmer das Mega-Projekt an, was umgerechnet etwa 436 Millionen Euro kosten soll.

Angelehnt an die ursprünglichen Schiffseigener "White Star Line" gründete der Australier die "Blue Star Line" und lässt die RMS originalgetreu nachbauen.

Eigentlich sollte das große Kreuzfahrtschiff bereits 2016 für seine erste Fahrt aus Dubai ablegen, doch die Arbeiten wurden im Jahr zuvor unterbrochen, als es einen finanziellen Streit mit einem chinesischen Unternehmen gab.

Nun soll die "Titanic II" 2022 fertiggestellt sein - 110 Jahre nach dem Start des Originals, was am 14. April 1912 gegen 23.40 Uhr im Nordatlantik mit einem Eisberg kollidierte und nach zwei Stunden und 40 Minuten komplett versank.

Bei dem Unglück starben 1514 der über 2200 Menschen, die sich damals an Bord befanden. Der Vorfall zählt zu den größten Katastrophen der Seefahrt.

Es muss also ein fieser Stich ins Herzen der hinterbliebenen Verwandten der Opfer sein, dass nun das Schiff nicht nur nachgebaut wird, sondern auch noch dieselbe Strecke zwischen Großbritannien und New York nehmen soll.

Die Jungfernroute der Titanic II ist allerdings von Dubai nach Southampton vorgesehen. Anschließend soll das Kreuzfahrtschiff in aller Welt umherfahren und "in jedem Hafen, den sie besucht, unübertroffene Aufmerksamkeit" anziehen, verspricht Unternehmer Clive Palmer laut The Sun.

So ist die Titanic II ausgestattet

So soll der Nachbau der Titanic aussehen. Die australische Fima "Blue Star Line" will sie aufs Wasser bringen.
So soll der Nachbau der Titanic aussehen. Die australische Fima "Blue Star Line" will sie aufs Wasser bringen.

Außen wie damals, innen neue Technik! Um eine Wiederholung des Unglücks von 1912 zu verhindern, ist der Nachbau mit einem neuen Sicherheits- und Navigationssystem ausgestattet.

Die charakteristischen vier Schornsteine sind bei der modernen Replik nur Deko, denn das Schiff wird mit Diesel statt Kohle betrieben. Zudem erhält es einen geschweißten, nicht genieteten Rumpf.

Auf neun Decks soll es laut "Blue Star Line" 835 Kabinen für über 2400 Passagiere geben. Interessierte können - wie auch damals schon - Tickets für die erste, zweite und dritte Klasse erwerben.

Auch die Länge ist an das Original angepasst - 269,04 Meter.

Was Fans der Titanic wahrscheinlich verzücken wird, ist die Idee, zum Beispiel die große Treppe nachzubauen, die vor allem durch den Film mit Leonardo DiCaprio (43) und Kate Winslet (43) berühmt wurde.

Auch Restaurants und Speisesäle werden an die damalige RMS angelehnt.

Alle, die sich die Fahrt auf dem nachgebauten Kreuzfahrtschiff nicht entgehen lassen wollen, müssen sich noch etwas gedulden. Die Titanic II soll erst 2022 in See stechen und bisher gibt es noch keine Möglichkeit, sich Tickets zu sichern. "Blue Star Line" erklärt dazu, dass dies in naher Zukunft auf der Website machbar sein soll.

Die ursprüngliche Route der RMS Titanic im Jahr 1912.
Die ursprüngliche Route der RMS Titanic im Jahr 1912.
Elizabeth Gladys "Millvina" Dean überlebte 1912 den Untergang des Passagierschiffs. 2009 verstarb sie als letzte Überlebende der Titanic.
Elizabeth Gladys "Millvina" Dean überlebte 1912 den Untergang des Passagierschiffs. 2009 verstarb sie als letzte Überlebende der Titanic.
Noch immer einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten: "Titanic" mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio.
Noch immer einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten: "Titanic" mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio.

Fotos: DPA, Imago, Screenshot/Wikipedia

Granate, Gas und Axt: Mann sorgt mit Drohung für Großeinsatz 153 FC St. Pauli zeigt Flagge: Protest gegen US-Präsident Trump 80 Geniale Aktion bei MediaMarkt Gütersloh: Diesen OLED-TV bekommt Ihr 500 Euro günstiger! 2.507 Anzeige Polizei rettet Vierjährigen von Dach, während der Vater selig schläft 2.330 Azubi (18) wird bei Ampelarbeiten von Auto erfasst und schwer verletzt 311 MediaMarkt: Jetzt 200 Euro beim Kauf eines neuen Fernsehers abkassieren! 2.191 Anzeige Ende und aus: Diese Schauspielerin ermittelt bald nicht mehr im Tatort 1.921 Trennung von Tim? Anne Wünsches Ex Henning zieht bei Denisé Kappès ein! 2.602 Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 4.279 Anzeige Katzenbabys in Schrottpresse gesteckt: Das Ende der Geschichte rührt zu Tränen 2.391 Mutmaßlicher Sex-Täter klingelt an Tür und attackiert junges Mädchen 314 Zu diesem Song dreht Pop-Titan Dieter Bohlen ein neues Video! 1.215 Schluss mit "Taxi Mama": Wir zeigen eine einfache Lösung Anzeige Rekord-Bedingungen auf Deutschlands höchstem Berg 149 Müllfahrer kippt Ladung mitten auf die Straße und macht so alles richtig! 9.619
Finch Asozial fordert Union-Fans auf: "Bewegt euren Arsch nach Stuttgart!" 1.823 Aus für diese "Tatort"-Stadt: Dafür wird bald woanders ermittelt 1.933 Vor Kinostart von Teil 3: "John Wick 4" offiziell angekündigt 410 Kurz vor Europawahl offline: Benachteiligt der "Wahl-O-Mat" kleinere Parteien? 242 Möglicher Team-Kollege? Das hält Bayern-Star Lewandowski von Sané 53 Schrecklich! Ehepaar quält Autistin im Freiluftkäfig mit unfassbaren Methoden 5.533
Brutaler Sex-Täter will Prostituierte betäuben! Ist es sein einziges Verbrechen? 2.020 Er war erst 28! Leiche aus Treptower Park identifiziert 7.833 Nach Drohungen gegen Münchner Schulen: Ausgerechnet Lehrer macht sich verdächtig 678 Wasserleiche geborgen: Ist es das über vier Monate vermisste Mädchen (13)? 17.586 BVB-Transferoffensive geht weiter: Julian Brandt wechselt nach Dortmund! 676 Einfach nur eklig! Schwere Hygienemängel in Fast-Food-Filialen aufgedeckt 590 Fall Susanna: Ali B. soll Mithäftling von Vergewaltigung berichtet haben 935 Alle sprechen über dieses Video, doch was steckt wirklich dahinter? 1.712 Baby Nummer 2 für GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt? 3.468 Navi macht Autofahrer richtig wütend, was dann passiert, ist kurios 1.622 Fußball-Fan flitzt bei Ligaspiel über Feld: Jetzt hat er ein Problem 2.032 Sieben Minuten Standing Ovations: Star-gespickter Tarantino-Film begeistert! 1.017 Seltener Porsche 911S aus Box gestohlen, Zeugen gesucht! 1.377 Nur noch einer übrig: Nächster "The Voice of Germany"-Coach schmeißt hin! 5.996 Krasse Vorwürfe: Sohn von Helmut Kohl hat genug von seiner Stiefmutter 3.468 Perverses Spiel: Lehrer (49) soll Schülerinnen Penis zum Kosten angeboten haben 2.999 Energie Cottbus kämpft mit kreativer Aktion gegen die "fußballerische Bedeutungslosigkeit"! 976 Nach Mord an Frau und Hund: Polizei findet Fluchtwagen 192 Schlag gegen Schleuser: 500 Polizisten durchsuchen rund 60 Objekte 731 Dann ist sie 51! Heidi Klum verlängert um sechs weitere Jahre bei GNTM 1.463 Tragischer Leichenfund in einem Brummi-Führerhaus 5.461 Betrunkener schießt mit 82 km/h zu viel über Autobahn: Dann schläft er hinter dem Steuer ein 120 Sophia Thomalla postet Foto: Fans in Sorge! 5.606 Pläne der SPD zur Grundrente? Markus Söder findet mehr als klare Worte 280 1340 Beschäftigte kehren Opel den Rücken 2.994 Mann will offenbar vor U-Bahn springen, Fahrer reagiert blitzschnell 1.156 Aus Rache für Nidal R. Handgranate in Bar geworfen: Jetzt ist das Urteil gefallen 832 Touristenbus verunglückt in Italien: Ein Toter und Dutzende Verletzte 3.795