Nach Familien-Tragödie: Halbe Million Euro Spenden für Unfall-Waisen

Die Eltern der acht Kinder starben bei einem schweren Verkehrsunfall.
Die Eltern der acht Kinder starben bei einem schweren Verkehrsunfall.  © DPA

Bad Arolsen/Korbach - Für die acht Kinder eines bei einem Verkehrsunfall getöteten Elternpaares aus Nordhessen haben hilfsbereite Mitmenschen rund eine halbe Million Euro gespendet.

Seit dem Unglück im Januar seien rund 530.000 Euro eingegangen, sagte der Bürgermeister von Bad Arolsen, Jürgen van der Horst (parteilos), der Deutschen Presse-Agentur.

Die Gelder sollen in eine Stiftung überführt und den Waisen ausgezahlt werden, wenn diese volljährig sind. Einige der Kinder stammen aus früheren Beziehungen der Eltern.

Bei dem Unfall waren die Eheleute aus Bad Arolsen mit ihrem Wagen frontal mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Dessen Fahrer hatte in einer Kurve auf einer Bundesstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Eltern starben, zwei ihrer Kinder wurden schwer verletzt.

Der Fahrer steht nun am Montag (21. August) wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung vor dem Amtsgericht Korbach. Die genaue Ursache für den Unfall ist weiterhin unklar.

Nach der Tragödie hatte die Stadt Bad Arolsen die Spendenaktion gestartet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0