Billig tanken und Kippen kaufen: Nach Tschechien fahren ist wieder erlaubt!

Dresden - Seit dem heutigen Donnerstag ist der sogenannte kleine Grenzverkehr zu Tschechien wieder erlaubt.

An der Grenze im erzgebirgischen Johanngeorgenstadt waren nur wenige Deutsche in Tschechien zu sehen.
An der Grenze im erzgebirgischen Johanngeorgenstadt waren nur wenige Deutsche in Tschechien zu sehen.  © Niko Mutschmann

Lange Zeit kontrollierte die Polizei auf deutscher Seite der Grenze Aus- und Einreisende. Der Wechsel zwischen beiden Ländern war nicht erlaubt. Nicht einmal Zigaretten durften über den Gartenzaun von grenznahen Tschechen-Geschäften an Deutsche verkauft werden. Seit Mitte April gibt es keine Grenz-Kontrollen mehr. Einfach so zum Shoppen und Tanken durften die Sachsen und Bayern trotzdem nicht.

Das ändert sich am heutigen Donnerstag!

Mit dem Beschluss einer neuen Verordnung durch das Bundeskabinett darf man nun bis zu 24 Stunden in Risikogebieten sein, ohne sich im Anschluss an den Auslands-Aufenthalt testen lassen oder die Einreise bei den Behörden anzeigen zu müssen.

Tschechien erlaubt jedoch momentan nur Aufenthalte, die längstens 12 Stunden andauern. Zum Kippenkaufen, Tanken oder einen Snack im Nachbarland sollte dies jedoch völlig ausreichend sein.

Sogar Wandern kann man noch entspannt im Anschluss oder davor.

Diese Regeln gelten derzeit in Tschechien

Im bayerischen Furth im Wald herrschte reger Grenzverkehr.
Im bayerischen Furth im Wald herrschte reger Grenzverkehr.  © dpa/Armin Weigel

Derzeit gibt es in Tschechien keine Maskenpflicht auf offener Straße, wenn ein Abstand von zwei Metern zu anderen eingehalten werden kann.

Restaurants bieten aktuell nur Essen zum Mitnehmen an. Ab Montag (17. Mai) ändert sich das aber aufgrund der guten Inzidenz-Entwicklung. Die Außengastronomie ist ab dann wieder erlaubt mit maximal vier Personen an einem Tisch und 1,5 Meter Abstand zu anderen. Ein Corona-Test (PCR maximal eine Woche her, Antigen-Test aus Testzentren 72 Stunden) muss vorgelegt werden.

Auch dürfen schon wieder viele Geschäfte ihre Türen für Kunden öffnen. Darin müssen jedoch wie auch hierzulande Mund-Nasen-Schutze getragen werden. In Tschechien sind FFP2-Masken Pflicht. Je Kunde müssen 15 Quadratmeter zur Verfügung stehen.

Hotels sind für Touristen noch dicht.

Diese Regeln gelten bei einer Rückreise nach längerem Aufenthalt

Noch ist der Urlaub in Prag nicht ohne Weiteres möglich.
Noch ist der Urlaub in Prag nicht ohne Weiteres möglich.  © Unsplash/Oleh Morhun

Wer für längere Zeit im östlichen Nachbarland bleibt, beispielsweise aus beruflichen Gründen, profitiert ebenfalls von den neuen Regelungen.

So fällt für Reisende, die mehr als die 24 Stunden in Tschechien waren, die anschließende zehntägige Quarantäne unter Umständen weg. Zuvor war dies nur für vollständig Geimpfte der Fall.

Damit man Quarantäne-frei reisen kann, ist es notwendig, sich im Anschluss frei zu testen. Schnelltests dürfen maximal 48 Stunden, PCR-Tests 72 Stunden alt sein.

Das negative Ergebnis muss dann bei der digitalen Einreiseanmeldung hochgeladen werden.

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Tschechien:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0