Unfassbare Brutalität: Welpe Beine und Schwanz abgeschnitten

Istanbul – In dem türkischen Ort Sapanca gab es einen Fall von unbeschreiblicher Tierquälerei. In einem Wald wurde ein Welpe gefunden, dem die Beine und der Schwanz abgetrennt waren.

Tierärzte versuchten den Welpen noch zu retten, doch zwei Tage später starb er.
Tierärzte versuchten den Welpen noch zu retten, doch zwei Tage später starb er.  © Instagram/veteriner.sariyer

Die Finder brachten das schwer verletzte Tier sofort zu einem Tierarzt, der die Wunden behandelte und ihm einen Verband anlegte. Zwei Tage rang das Tierchen mit dem Tod und verlor schließlich den Kampf. Der kleine Körper hatte die Qualen nicht ausgehalten.

In sozialen Medien tauchte unterdessen ein Video auf, in dem zu sehen ist, wie Kinder das Tier misshandeln. Der kleine versucht immer wieder zu fliehen, wird aber von seinen Peinigern eingefangen. Einer hat einen gebogenen Dolch in der Hand. Das Video bricht ab, nachdem die vielleicht Zehnjährigen dem laut schreienden Tier den Schwanz abgeschnitten haben. Unklar ist, ob sie auch für das Abtrennen der Gliedmaßen verantwortlich sind.

Der Vorfall löste in der Türkei eine Welle der Empörung aus. Sogar Präsident Erdogan schaltete sich ein und kündigte an, die Tierrechte in der Türkei durch Gesetzesänderungen zu verschärfen. Die Täter im aktuellen Fall seien ermittelt und würden zur Verantwortung gezogen.

Titelfoto: Instagram/veteriner.sariyer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0