Sie starb bei Unfall auf der A9: Opa sucht nach letzten Fotos seiner Enkelin (9)

Auf der A9 kam es am 30. Juli zu einem schrecklichen Unfall. Dabei kam die neunjährige Henriette ums Leben.
Auf der A9 kam es am 30. Juli zu einem schrecklichen Unfall. Dabei kam die neunjährige Henriette ums Leben.  © DPA

Weißenfels - Was für eine Tragödie! Bei einem furchtbaren Unfall am 30. Juli auf der A9 bei Weißenfels in Sachsen-Anhalt kam ein neunjähriges Mädchen ums Leben. Der Opa der kleinen Henriette setzt nun alles daran, die letzten Fotos zu finden, die sie vor ihrem Tod knipste.

Das Unglück geschah, als Henriettes Mutter, zusammen mit dem dem 14-jährigen Bruder, der einen Tag später seinen Geburtstag feiern sollte, und dessen Segel-Trainerin von einem Wettkampf in Travemünde an der Ostsee, bei welchem der Junge sogar Deutscher Meister wurde, auf den Weg zur Weltmeisterschaft am Gardasee war.

Gegen 2.45 Uhr in der Nacht huschte bei Weißenfels offenbar ein Tier über die Autobahn. Die Mutter wollte dem Schatten ausweichen, Wohnmobil und Bootsanhänger gerieten ins Wanken und wurden in eine Böschung geschleudert. Dabei wurde Henriette so schwer eingeklemmt, dass sie nicht mehr rechtzeitig befreit werden konnte. Sie verstarb noch in dem Wrack.

Die ganze Familie versucht mit allen Mitteln, den schrecklichen Verlust ihrer geliebten Henriette zu verkraften. Während Mutter und Bruder sich in psychologischer Behandlung befinden, sucht Klaus-Werner Beyer, der Opa das Kleinen, mithilfe der MZ nach den letzten Fotos, die seine Enkelin mit ihren zwei Kameras knipste. Diese sind nämlich nach dem Unfall spurlos verschwunden. Weder Einsatzkräfte, noch Abschlepp- und Entsorgungsunternehmen konnten weiterhelfen.

"Dort sind die letzten Fotos unserer Henriette auf den Speicherkarten", erklärt er. Deswegen wendet er sich nun an die Öffentlichkeit und hofft, die letzten Werke der kleinen Henriette schon bald finden zu können.

Ihr Opa ist nun auf der Suche nach den Kameras, mit welchen sie ihre letzten Fotos knipste (Symbolbild).
Ihr Opa ist nun auf der Suche nach den Kameras, mit welchen sie ihre letzten Fotos knipste (Symbolbild).  © 123RF

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0