Fahranfänger kracht mit Toyota gegen Baum: Feuerwehr muss Verletzte aus Wrack befreien

Rackwitz - Schwerer Unfall am Feiertags-Wochenende: Auf der B184 im Landkreis Nordsachsen sind am frühen Sonntagmorgen zwei Männer verletzt worden.

Die Feuerwehr hatte Sonntagmorgen alle Hände voll zu tun, weil sie den Unfallfahrer (18) und seinen Beifahrer (45) aus dem Wrack befreien musste.
Die Feuerwehr hatte Sonntagmorgen alle Hände voll zu tun, weil sie den Unfallfahrer (18) und seinen Beifahrer (45) aus dem Wrack befreien musste.  © Facebook/Freiwillige Feuerwehr Biesen

Wie die Polizei am Montag mitteilte, geschah der Crash auf der Bundesstraße gegen 5.20 Uhr zwischen Rackwitz und Delitzsch.

Demnach war der 18 Jahre alte Fahrer eines Toyota Starlet in Richtung Delitzsch unterwegs, als er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort überfuhr er zunächst eine Grünfläche, bevor er erst gegen einen Leitpfosten und schließlich gegen einen Baum krachte.

Die alarmierte Feuerwehr musste den Fahranfänger und seinen Beifahrer (45) aus dem Auto befreien – beide erlitten Verletzungen. Während der 18-Jährige vom Rettungsdienst ambulant versorgt wurde, musste der ältere zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

19-jähriger Fahrer kracht mit BMW ins Heck eines Linienbusses - Sechs Verletzte!
Unfall 19-jähriger Fahrer kracht mit BMW ins Heck eines Linienbusses - Sechs Verletzte!

Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro. Die B184 war während der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt.

"Gegen den 18-Jährigen wird wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt", so die Behörde abschließend.

Titelfoto: Facebook/Freiwillige Feuerwehr Biesen

Mehr zum Thema Unfall: