Bei Flucht vor Polizei: 17-Jähriger zwischen Transporter und Streifenwagen eingeklemmt

Eberswalde (Barnim) - Bei der wilden Flucht eines Kleintransporters vor der Polizei ist in der Innenstadt von Eberswalde ein 17-Jähriger schwer verletzt worden.

Der Jugendliche (17) musste am Samstagabend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolfoto)
Der Jugendliche (17) musste am Samstagabend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolfoto)  © Julian Stratenschulte/dpa

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde er zwischen dem Fluchtfahrzeug und einem Einsatzwagen der Polizei eingeklemmt.

Polizeibeamte wollten den Transporter am Samstagabend kontrollieren. Dann sei das Fahrzeug mit hohem Tempo auch durch kleinere Seitenstraßen davongerast.

Als der Transporter in der Breiten Straße gestoppt werden konnte, sprang der 17-Jährige - einer von drei Insassen - aus dem Fahrzeug und lief vor den Fluchtwagen.

Güterzug erfasst zwei Kinder (†10, 9) in NRW: Große Betroffenheit und viele Fragen
Unfall Güterzug erfasst zwei Kinder (†10, 9) in NRW: Große Betroffenheit und viele Fragen

Der 19-jährige Fahrer sei in diesem Moment wieder losgefahren, teilte die Polizei mit. Dabei sei der 17-Jährige zwischen den Transporter und einen Streifenwagen geraten und schwer verletzt worden.

Der Fahrer des Fluchtfahrzeuges wurde vorläufig festgenommen.

Warum er flüchtete, sollen die Ermittlungen ergeben, wie es hieß.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Unfall: