Er verlor plötzlich die Kontrolle: Biker (27) stirbt bei Unfall auf der B100

Gräfenhainichen - Bei einem schweren Unfall auf der B100 in Gräfenhainichen (Landkreis Wittenberg) ist am Samstagnachmittag ein Motorradfahrer (27) ums Leben gekommen.

Der Biker soll in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über sein Motorrad verloren haben.
Der Biker soll in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über sein Motorrad verloren haben.  © Tom Musche

Wie die Polizei mitteilte, war der 27-Jährige gegen 17.30 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Gröbern unterwegs.

Zwischen den Abzweigen Jüdenberg und Zschornewitz verlor er in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über seine Maschine, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Leitplanke und stürzte.

Wie es dazu kam, dass der Mann die Kontrolle verlor, ist derzeit noch unklar.

Kapitän verletzt: Tankschiff kracht gegen Brücke auf Rhein-Herne-Kanal
Unfall Kapitän verletzt: Tankschiff kracht gegen Brücke auf Rhein-Herne-Kanal

Der 27-Jährige verletzte sich bei dem Unglück so schwer, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Die B100 musste im Zuge der Unfallaufnahme bis circa 22.30 Uhr gesperrt werden.

Die B100 blieb für mehrere Stunden vollständig gesperrt.
Die B100 blieb für mehrere Stunden vollständig gesperrt.  © Tom Musche

Der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst der Polizeiinspektion Dessau-Roßau hat die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall aufgenommen.

Titelfoto: Tom Musche

Mehr zum Thema Unfall: