Flucht endet tragisch: Schwangere und ungeborenes Baby sterben bei Unfall

Bremervörde – Eine schwangere Frau und ihr ungeborenes Kind sind bei einem Unfall im Landkreis Rotenburg/Wümme gestorben.

Die Frau und ihr ungeborenes Baby starben im Krankenhaus. (Symbolbild)
Die Frau und ihr ungeborenes Baby starben im Krankenhaus. (Symbolbild)  © Boris Roessler/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Offenbar war der 32 Jahre alte Fahrer des Autos nach einem Taschendiebstahl auf der Flucht, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er wurde durch den Unfall am Donnerstag schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Der Mann war bei Bremervörde in einer Kurve von der Straße abgekommen und mit seinem Fahrzeug gegen einen Baumstumpf in einem Straßengraben gefahren.

Beide Autoinsassen waren nicht angeschnallt. Die 38 Jahre alte Frau und ihr ungeborenes Baby starben im Krankenhaus.

Frontal-Crash auf Bundesstraße: Vollsperrung!
Unfall Frontal-Crash auf Bundesstraße: Vollsperrung!

Vor dem Unfall hatte der Mann nach Polizeiangaben einer 82-Jährigen das Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen. Er sei anschließend mit der Frau geflohen.

Er war demnach mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und habe vor dem Unfall bereits "mehrere Verkehrsteilnehmer durch waghalsige Überholmanöver gefährdet", teilte die Polizei mit.

Die Bremervörder Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrt des 32-Jährigen gefährdet worden sind, sich unter der Telefonnummer 04761/99450 zu melden.

Titelfoto: Boris Roessler/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Mehr zum Thema Unfall: