Gefahrgut-Lkw kippt bei Mineralwasser-Fabrik um: Evakuierung!

Blankenburg - Am gestrigen Freitagabend musste die Produktionsstätte der Blankenburger Wiesenquell im Landkreis Harz evakuiert werden.

Der umgekippte Lastwagen musste mit einem Kran über Stunden hinweg wieder aufgerichtet werden.
Der umgekippte Lastwagen musste mit einem Kran über Stunden hinweg wieder aufgerichtet werden.  © Polizeirevier Harz

Grund dafür war ein umgekippter Lastwagen, der Flüssiggas geladen hatte.

Der Unfall sei gegen 18 Uhr in der Straße "Am Hasenwinkel" in direkter Nähe der Mineralwasser-Fabrik geschehen, teilte das Polizeirevier Harz mit.

Zu diesem Zeitpunkt sei der Lkw in Richtung der A36 unterwegs gewesen. Dabei kam der 48-jährige Fahrer mit seinem Volvo nach rechts von der Straße ab.

Schwerer Unfall mit sechs Verletzten auf der Bundesstraße
Unfall Schwerer Unfall mit sechs Verletzten auf der Bundesstraße

Anschließend landete er in einem Graben und kam dort auf der rechten Seite liegend zum Stehen. Der Mann kam ohne Verletzungen davon.

Die hinzugerufenen Einsatzkräfte entschieden vorsorglich, das angrenzende Harzer-Wiesenquell-Werk zu evakuieren. Gleichzeitig wurde die Unfallstelle weiträumig abgesperrt.

Ein Kran musste anrücken und den Laster bei der stundenlangen Bergung wieder aufrecht stellen. Glücklicherweise ist bei dem Vorfall kein Flüssiggas ausgetreten.

Das Polizeirevier Harz schätzt den entstandenen Schaden auf circa 10.000 Euro.

Titelfoto: Polizeirevier Harz

Mehr zum Thema Unfall: