Lastwagen zerquetscht geparktes Auto: Lkw-Fahrer stirbt noch vor Ort

Grevenbroich – Bei einem Unfall in Grevenbroich (Rhein-Kreis Neuss) hat ein Lastwagen die Motorhaube eines geparkten Autos unter sich begraben. Der Lkw-Fahrer verstarb noch vor Ort.

Der Lastwagen ist durch einen Zaun auf einen tiefer gelegten Parkplatz gekracht.
Der Lastwagen ist durch einen Zaun auf einen tiefer gelegten Parkplatz gekracht.  © Feuerwehr Grevenbroich

Nach Angaben der Feuerwehr führte jedoch nicht der Unfall, sondern ein internistischer Notfall zum Tod des Mannes.

So hatte der Fahrer am heutigen Donnerstag gegen 6.25 Uhr wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über seinen Laster verloren.

Der Lkw fuhr an einer Ampelkreuzung weiter geradeaus, bis die Zugmaschine über eine Mauerkante kippte und auf dem Auto, welches auf dem tiefer gelegten Parkplatz stand, landete.

Lebensgefahr! Mädchen (1) fällt in Teich
Unfall Lebensgefahr! Mädchen (1) fällt in Teich

Zeugen des Unfalls - darunter ein Feuerwehrmann und ein Rettungsdienst-Mitarbeiter, die beide auf dem Weg zur Arbeit waren - eilten dem Lkw-Fahrer zu Hilfe, konnten jedoch nichts mehr für ihn tun.

"Versuche der Retter, den Mann wiederzubeleben, blieben leider erfolglos, sodass der ebenfalls zur Unfallstelle alarmierte Notarzt nur noch dessen Tod feststellen konnte", erklärte ein Feuerwehr-Sprecher.

Das geparkte Auto war zum Unfallzeitpunkt glücklicherweise leer, sodass keine weiteren Menschen verletzt wurden.

Das Führerhaus des Lkw hat die Motorhaube eines geparkten Autos unter sich begraben.
Das Führerhaus des Lkw hat die Motorhaube eines geparkten Autos unter sich begraben.  © Montage: Feuerwehr Grevenbroich

Der Leichnam des Verstorbenen wurde aus dem Führerhaus geborgen und an einen Bestatter übergeben. Der Lkw wurde anschließend von einer Fachfirma abgeschleppt.

Titelfoto: Montage: Feuerwehr Grevenbroich

Mehr zum Thema Unfall: