Verkehrschaos nach Unfall auf A60: Tunnel-Schranken schließen sich plötzlich

Mainz - Am Mittwochabend kam es mitten im Feierabendverkehr auf der A60 bei Mainz zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Personen wurden teils schwer verletzt. Außerdem bildeten sich kilometerlange Staus in beiden Fahrtrichtungen.

Auf der A60 kurz vor dem Autobahnkreuz Mainz-Süd kam es am Mittwochabend zu einem heftigen Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.
Auf der A60 kurz vor dem Autobahnkreuz Mainz-Süd kam es am Mittwochabend zu einem heftigen Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.  © 5VISION.NEWS

Wie die Polizei berichtete, ereignete sich der Crash gegen 18.15 Uhr etwa 200 Meter vor dem Autobahnkreuz Mainz-Süd auf der Fahrbahn in Richtung Bingen.

Dabei übersah ein 30-jähriger Lkw-Fahrer ein verkehrsbedingt bremsendes Auto einer 58 Jahre alten Frau unmittelbar vor ihm.

Der Lastwagen rauschte folglich in den Wagen der Dame und schob deren Fahrzeug auf ein weiteres, sich davor befindliches Auto auf.

Audi Q3 kracht beim Überholen frontal in Opel Corsa: Fünf Personen schwer verletzt!
Unfall Audi Q3 kracht beim Überholen frontal in Opel Corsa: Fünf Personen schwer verletzt!

Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde die 58-Jährige in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste später von der Feuerwehr schwer verletzt befreit werden. Zudem verteilten sich die Trümmerteile des Unfalls quer über die Fahrstreifen, sodass drei von ihnen nicht mehr befahrbar waren.

Dies hatte wiederum zur Folge, dass sich ein massiver Rückstau entwickelte, wovon auch der Hechtsheimer-Tunnel beeinträchtigt war.

Wegen der vielen Autos im Tunnel und der damit verbundenen hohen Abgasbelastung löste außerdem die dortige Brandmeldeanlage aus und alle Schranken schlossen sich automatisch.

Unfall auf der A60: Hechtsheimer Autobahntunnel schließt die Schranken, Brandmeldeanlage löst aus

Der Lastwagen fuhr dem Polizeibericht zufolge auf das vor ihm fahrende Auto auf und verursachte so den Unfall, der ein regelrechtes Verkehrschaos nach sich zog.
Der Lastwagen fuhr dem Polizeibericht zufolge auf das vor ihm fahrende Auto auf und verursachte so den Unfall, der ein regelrechtes Verkehrschaos nach sich zog.  © 5VISION.NEWS

Zwischen 18.38 Uhr und 20.25 Uhr musste die A60 in Fahrtrichtung Bingen voll gesperrt werden. Auch die gegenüberliegende Fahrbahn wurde für etwas mehr als eine Stunde gesperrt, weshalb es hier ebenfalls zu einem massiven Stauaufkommen kam.

Wäre dies nicht schon genug des Unglücks, wurde bei der Schließung der Schranken ein in diesem Bereich stehendes Auto beschädigt. Mehrere andere Fahrzeuge blieben zudem aufgrund technischer Defekte liegen und sorgten für ein wahres Verkehrschaos.

Titelfoto: Montage: 5VISION.NEWS

Mehr zum Thema Unfall: