Hyundai erfasst Mädchen (6) beim Abbiegen: Kind erleidet Kopfverletzungen

Zirndorf - Ein sechsjähriges Mädchen ist bei einem Unfall in Mittelfranken von einem Auto angefahren und mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Ein Polizist sichert nach dem Unfall in Zirndorf Spuren am Hyundai.
Ein Polizist sichert nach dem Unfall in Zirndorf Spuren am Hyundai.  © News5 / Oswald

Eine Gruppe Schulkinder, darunter das Mädchen, war am Dienstag bei Grün über die Straße in Zirndorf (Landkreis Fürth) gelaufen, wie die Polizei mitteilte.

Eine 68-jährige Hyundai-Fahrerin wartete gegen 11.15 Uhr, bis die Kinder hinübergelaufen waren und wollte dann in die Straße abbiegen.

In diesem Moment lief die Sechsjährige noch bei Grün wieder auf die andere Straßenseite und kollidierte mit dem Wagen der Frau.

Zwei Kinder bei Horror-Crash lebensgefährlich verletzt! Saß der Vater betrunken hinterm Steuer?
Unfall Zwei Kinder bei Horror-Crash lebensgefährlich verletzt! Saß der Vater betrunken hinterm Steuer?

Nach einer ersten Begutachtung durch die Notärztin wurde das Mädchen mit dem Verdacht auf lebensbedrohliche Verletzungen ins Klinikum gebracht. Dort wurden die Wunden am Kopf als mittelschwer bis schwer eingestuft.

Die 68-Jährige wurde nicht verletzt. Warum das Mädchen noch einmal über die Straße gelaufen war, blieb zunächst unklar.

Titelfoto: News5 / Oswald

Mehr zum Thema Unfall: