Weil Hydraulik versagte: 23-Jähriger wird unter Lkw eingeklemmt und stirbt!

Marienheide - Schrecklicher Arbeitsunfall auf der Gimborner Straße! Bei Arbeiten unter einem Lkw hat ein 23-Jähriger am heutigen Mittwoch tödliche Verletzungen erlitten. Der junge Mann starb trotz Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle.

Die Kriminalpolizei hat nun in Zusammenarbeit mit dem Amt für Arbeitsschutz die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)
Die Kriminalpolizei hat nun in Zusammenarbeit mit dem Amt für Arbeitsschutz die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)  © 123RF/Summertime 72

Der 23-Jährige soll sich aufgrund von Arbeiten unter dem Lkw befunden haben, der dafür extra hydraulisch abgestützt wurde, teilte die Polizei mit.

Weil die Hydraulik plötzlich die Luft verlor und der junge Mann keinerlei Zeit mehr hatte, sich zu retten, begrub ihn der tonnenschwere Lkw unter sich und klemmte ihn ein.

Die zur Unfallstelle gerufene Feuerwehr musste nach ihrem Eintreffen erst den Lkw anheben, um wenig später an den Verletzten heranzukommen. Dieser verstarb trotz Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle.

Tödlicher Unfall in Nordhessen: Radler (†14) von Auto gegen Straßenschild geschleudert
Unfall Tödlicher Unfall in Nordhessen: Radler (†14) von Auto gegen Straßenschild geschleudert

Notfallseelsorger kümmerten sich nach dem tragischen Arbeitsunfall und den teils verstörenden Szenen um Zeugen, die den Unfall hautnah miterleben mussten.

Infolge des tödlichen Unfalls hat nun das Amt für Arbeitsschutz gemeinsam mit der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: 123RF/Summertime 72

Mehr zum Thema Unfall: