Porsche kracht auf A36 in Leitplanke: Insassen müssen befreit werden

Braunschweig - Am heutigen Donnerstagmorgen mussten zwei Personen auf der A36 bei Braunschweig nach einem Unfall aus ihrem Auto befreit werden.

Für den Rettungseinsatz musste die A36 für kurze Zeit gesperrt werden. (Symbolbild)
Für den Rettungseinsatz musste die A36 für kurze Zeit gesperrt werden. (Symbolbild)  © 123rf/foottoo

Ein 29-Jähriger war mit seinem 19-jährigen Beifahrer gegen 9.30 Uhr in einem Porsche GT 2 RS in Richtung Braunschweig unterwegs.

In Höhe der Ortschaft Flöthe kam der Wagen aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei krachte er gegen eine Leitplanke. Diese beschädigte er auf etwa 40 Metern. Anschließend schleuderte er wieder nach links und kam zum Stehen.

Beide Personen konnten das Auto nicht eigenständig verlassen und waren eingeklemmt. Die angerückte Feuerwehr musste sie befreien, teilte die Polizeiinspektion Braunschweig mit.

Auto kracht in Notarztwagen im Einsatz: Drei Verletzte
Unfall Auto kracht in Notarztwagen im Einsatz: Drei Verletzte

Vorsorglich wurde ein Rettungshubschrauber hinzugerufen. Es stellte sich aber heraus, dass die zwei Männer bei dem Unfall nur leicht verletzt wurden.

Sie wurden mit einem Rettungswagen in das Klinikum Wolfenbüttel gebracht.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Unfall: