Schwerer Kreuzungs-Crash: Vier Verletzte, darunter drei Soldaten

Delmenhorst - Bei einem Unfall in Delmenhorst (Niedersachsen) sind am Donnerstagnachmittag vier Menschen verletzt worden.

Der Geländewagen kippte nach der Kollision auf die Seite.
Der Geländewagen kippte nach der Kollision auf die Seite.  © Polizei Delmenhorst

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte sich der Unfall gegen 15.30 Uhr auf der Boelkestraße ereignet.

Eine 45-jährige Autofahrerin aus Ganderkesee sei mit ihrem VW in Richtung Holzkamper Damm unterwegs gewesen, als sie beim Queren der Abernettistraße die Vorfahrt eines Geländewagens der Bundeswehr missachtete.

Der 27-jährige Soldat, der die Abernettistraße in Richtung Adelheider Straße befuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

VW-Fahrerin übersieht Fahrrad: 56-Jährige bei Unfall unter Auto eingeklemmt!
Unfall VW-Fahrerin übersieht Fahrrad: 56-Jährige bei Unfall unter Auto eingeklemmt!

Dabei krachte der VW frontal in die rechte Seite des Geländewagens, der sich drehte, auf die linke Seite kippte und so zum Stillstand kam, heißt es weiter in der Beschreibung der Polizei.

Der 27-Jährige und zwei Mitfahrer, Soldaten im Alter von 23 und 26 Jahren, konnten den Geländewagen ohne fremde Hilfe verlassen. Alle drei wurden vor Ort notärztlich versorgt und anschließend mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der 27-jährige Fahrer wurde schwer, seine beiden Mitfahrer leicht verletzt.

Auch die 45-jährige Fahrerin kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Laut Polizei entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von ungefähr 50.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Delmenhorst

Mehr zum Thema Unfall: