Tiertransporter kippt in den Graben: "Schweine laufen frei auf der Fahrbahn"

Senden - Auf einer Landstraße im Kreis Coesfeld ist ein mit Schweinen beladener Tiertransporter in den Graben gekippt.

Viele Schweine seien nach dem Unglück ausgebüxt, einige sogar verendet.
Viele Schweine seien nach dem Unglück ausgebüxt, einige sogar verendet.  © Polizei Coesfeld/dpa

Etliche Schweine seien daraufhin ausgebüxt und auf den umliegenden Feldern unterwegs, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. "Schweine laufen frei auf der Fahrbahn und der Grünfläche", hieß es auf Facebook.

Weitere Tiere seien sogar verendet. Der Fahrer kam verletzt in ein Krankenhaus.

Er war am Vormittag aus unbekannter Ursache zwischen der Ortschaft Senden-Bösensell und Havixbeck mit seinem Gespann von der Fahrbahn abgekommen.

Radfahrer von Rettungsdienst erfasst: 85-Jähriger vor Ort reanimiert
Unfall Radfahrer von Rettungsdienst erfasst: 85-Jähriger vor Ort reanimiert

Der Lastwagen kippte samt Anhänger um und blieb auf der Seite liegen.

Ein Veterinär des Kreises sei vor Ort und kümmere sich um die Versorgung der Tiere, so die Polizeisprecherin.

Die Polizei berichtete von dem Unfall auf Facebook

Für die Bergung und Reinigung der Fahrbahn sollte die Landstraße noch bis zum Nachmittag gesperrt bleiben.

Titelfoto: Polizei Coesfeld/dpa

Mehr zum Thema Unfall: