Tödlicher Unfall auf der Kreisstraße: 29-jährige Motorradfahrerin kommt ums Leben

Rutesheim (Kreis Böblingen) - Am Dienstagmittag kam es auf der K1013 zwischen einem 49-jährigen Autofahrer und einer 29-jährigen Motorradfahrerin zu einem heftigen Verkehrsunfall. Die junge Frau starb an den Folgen des Zusammenpralls.

Die junge Motorradfahrerin übersah einen Mercedes und stürzte auf den Asphalt. (Symbolbild)
Die junge Motorradfahrerin übersah einen Mercedes und stürzte auf den Asphalt. (Symbolbild)  © 123RF/bialasiewicz (Symbolbild)

Das Unglück ereignete sich gegen 12.10 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Rutesheim-Perouse und Renningen-Malmsheim. Laut einer Mitteilung der Polizei vom Mittwoch übersah die junge Frau vermutlich einen sich nähernden Mercedes, der abbiegen wollte.

Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Infolgedessen stürzte die Motorradfahrerin auf den Asphalt.

Die schwer verletzte Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, dort erlag sie allerdings ihren Verletzungen und verstarb. Der Autofahrer blieb laut Polizei unverletzt.

Massencrash im Erzgebirge: Sechs Autos krachen ineinander, zwei Schwerverletzte
Erzgebirge Massencrash im Erzgebirge: Sechs Autos krachen ineinander, zwei Schwerverletzte

Da die Fahrzeuge nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrtüchtig waren, mussten sie abgeschleppt werden. Bis der Unfall vollständig aufgenommen und die Straße geräumt war, blieb die K1013 am Dienstag somit bis 17.50 Uhr gesperrt. Laut Polizei beläuft sich der Sachschaden auf 10.000 Euro.

Wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg mitteilte, soll die Staatsanwaltschaft Stuttgart nun den genauen Unfallhergangs klären.

Die Freiwillige Feuerwehr rückte mit insgesamt drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort an. Zusätzlich befand sich die Straßenmeisterei Leonberg mit sechs Fahrzeugen und sieben Personen im Einsatz.

Titelfoto: 123RF/bialasiewicz (Symbolbild)

Mehr zum Thema Unfall: