Tödlicher Unfall mit Fahrerflucht: Großmutter, Mutter und Baby auf Gehweg von Auto erfasst

Scheidegg - Ein 89 Jahre alter Fahrer hat im Landkreis Lindau (Bodensee) Großmutter, Mutter und Enkel im Kinderwagen mit seinem Auto erfasst.

Rettungskräfte sind nach dem tragischen Unfall in Scheidegg (Landkreis Lindau) an der Unglücksstelle im Einsatz.
Rettungskräfte sind nach dem tragischen Unfall in Scheidegg (Landkreis Lindau) an der Unglücksstelle im Einsatz.  © Mario Lassleben/dpa

Die 64-jährige Großmutter starb, ihre 31 Jahre alte Tochter und das Baby wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mitteilte.

Nach derzeitigen Erkenntnissen kam der 89-Jährige am Donnerstagvormittag nach dem Ortseingang Scheidegg in einer Rechtskurve aus noch ungeklärter Ursache nach links auf den Gehweg und erfasste dort zunächst die 31-jährige Fußgängerin. Die Frau wurde dadurch auf eine Wiese geschleudert.

Dann erfasste der Wagen auf dem Gehweg die 64-Jährige mit dem Kinderwagen.

Streifenwagen und VW krachen zusammen: Junger Autofahrer und Polizisten verletzt
Unfall Streifenwagen und VW krachen zusammen: Junger Autofahrer und Polizisten verletzt

Der 89-Jährige fuhr zunächst weiter. Im Ortskern von Scheidegg verursachte er dann einen weiteren Verkehrsunfall mit Sachschaden. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Gegen den Senior wird nun wegen fahrlässiger Tötung bei einem Verkehrsunfall, Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Titelfoto: Mario Lassleben/dpa

Mehr zum Thema Unfall: