Totalschaden nach Verkehrsunfall: 23-Jährige schwer verletzt im Krankenhaus

Buxtehude - Bei einem Verkehrsunfall in Buxtehude-Ovelgönne wurde eine 23-jährige Autofahrerin schwer verletzt.

Der Gesamtschaden am Auto und an der Straßenbeleuchtung wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.
Der Gesamtschaden am Auto und an der Straßenbeleuchtung wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.  © Polizeiinspektion Stade

Wie die Polizei mitteilte, habe die Frau vergangene Nacht gegen 0.40 Uhr auf der Bundesstraße 73 aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren VW verloren.

Sie sei geradeaus auf eine Verkehrsinsel gefahren und frontal gegen einen Lichtmast geprallt, heißt es weiter.

Unter den Ersthelfern sei zufällig eine Ärztin gewesen, die sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte couragiert um die schwer verletzte Frau gekümmert hätte. Anschließend sei sie in eine Harburger Klinik eingeliefert worden.

Transporter und Auto krachen frontal zusammen: Zwei Tote bei Unfall
Unfall Transporter und Auto krachen frontal zusammen: Zwei Tote bei Unfall

Der Unfallwagen wurde bei dem Unfall total beschädigt, so die Polizei. Der Gesamtschaden am Auto und der Straßenbeleuchtung werde auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Die Bundesstraße sei für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zeitweise voll gesperrt gewesen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die etwas über die Fahrweise der VW-Fahrerin vor dem Unfall sagen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161647115 bei der Buxtehuder Polizei zu melden.

Titelfoto: Polizeiinspektion Stade

Mehr zum Thema Unfall: