Karambolage! Drei Verletzte nach Lkw-Crash auf der A14

Schönebeck - Am Freitagvormittag kam es auf der A14 zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen verletzt wurden.

Ein Pkw übersah den vorausfahrenden Laster und rauschte frontal in ihn hinein.
Ein Pkw übersah den vorausfahrenden Laster und rauschte frontal in ihn hinein.  © Matthias Strauß

Ein Lkw-Fahrer war auf der A14 zwischen Magdeburg und Halle auf dem linken Fahrstreifen unterwegs.

Ein nachfolgender Wagen übersah den Lkw und rauschte frontal in den Anhänger, das teilte ein Polizeisprecher des Zentralen Verkehr- und Autobahndienstes auf TAG24-Nachfrage mit.

Ein drittes Auto konnte nicht rechtzeitig bremsen und rauschten ebenfalls in die Karambolage. Die drei beteiligten Wagen blieben schließlich auf der linken Fahrspur liegen.

Unfall A14: Auffahrunfälle auf der A14 nahe Leipzig: Zwei Verletzte
Unfall A14 Auffahrunfälle auf der A14 nahe Leipzig: Zwei Verletzte

Laut Polizeiangaben wurden alle drei Fahrzeugführer leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Bergung gestaltete sich zunächst schwierig, da der Wagen des Unfallverursachers sich unter dem Anhänger verkeilt hatte. Inzwischen konnte die A14 jedoch wieder freigegeben werden.

Durch die Karambolage wurden die drei Autofahrer leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus.
Durch die Karambolage wurden die drei Autofahrer leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus.  © Matthias Strauß

Es bildete sich ein kilometerlanger Stau in Richtung Halle.

Titelfoto: Bildmontage: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Unfall A14: