Mehrere Verletzte bei Glatteis-Unfällen auf A14: Autobahn stundenlang gesperrt!

Bernburg (Saale)/Schönebeck - Bei winterlichem Wetter haben sich am Samstag auf der A14 zwischen Bernburg und Schönebeck in Sachsen-Anhalt mehrere Verkehrsunfälle ereignet.

Auf der A14 hat es am Samstagmorgen zahlreiche Unfälle gegeben, bei denen auch mehrere Menschen verletzt wurden.
Auf der A14 hat es am Samstagmorgen zahlreiche Unfälle gegeben, bei denen auch mehrere Menschen verletzt wurden.  © Matthias Strauß

In Richtung Magdeburg hatte sich am Morgen gegen 7.15 Uhr ein Sattelzug aufgrund von Glätte quer auf die Fahrbahn gestellt, wie es von der Autobahnpolizei in Hohenwarsleben hieß. Er blockierte für circa vier Stunden die Fahrbahn in Richtung Norden.

Gegen Mittag war die Unfallstelle geräumt. Der 43-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt.

Auf der Gegenfahrbahn kam es gegen 8.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Staßfurt und Calbe zum Zusammenstoß von insgesamt acht Fahrzeugen, darunter drei Autos und fünf Sattelzüge. Auch hier war Glätte laut Polizei ursächlich für den Crash.

Unfall A14: Zwei Laster krachen frontal zusammen: Mann stirbt bei Unfall auf A14
Unfall A14 Zwei Laster krachen frontal zusammen: Mann stirbt bei Unfall auf A14

Zuerst war eines der Fahrer (19) eines der Autos ins Schlingern geraten – er verlor die Kontrolle und kollidierte schließlich mit der Mittelleitplanke. Die nachfolgenden Fahrzeugführer im Alter zwischen 31 und 56 Jahren konnten Zusammenstöße untereinander nicht vermeiden und krachten in die Unfallstelle.

Ein Lkw-Fahrer erlitt schwere, ein Autofahrer und seine Beifahrerin leichte Verletzungen. Alle wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

Es bildeten sich lange Staus auf der Autobahn, da diese für rund acht Stunden gesperrt werden musste.
Es bildeten sich lange Staus auf der Autobahn, da diese für rund acht Stunden gesperrt werden musste.  © Matthias Strauß

Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, da die Autobahn in Richtung Dresden für rund acht Stunden voll gesperrt werden musste. Die Polizei richtete mehrere Umleitungen ein.

Originalmeldung vom 3. Dezember 15.01 Uhr, aktualisiert am 4. Dezember 7.18 Uhr

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Unfall A14: