Tesla rauscht in Transporter: Schwerer Unfall auf der A14

Halle (Saale) - Auf der A14 bei Halle ist es am Mittwochmorgen zu einem schweren Unfall gekommen.

Der Transporter wurde durch den Zusammenstoß auf die Seite geschleudert.
Der Transporter wurde durch den Zusammenstoß auf die Seite geschleudert.  © Tobias Junghannß

Die Polizei bestätigte, dass in Fahrtrichtung Magdeburg ein Tesla sowie ein Renault-Kleintransporter miteinander kollidiert sind.

Der Transporter soll dabei seine Ladung verloren haben. Unklar war laut Behörde zunächst noch, wie es genau zu dem Unfall gekommen war.

Unbestätigten Infos vom Ort des Geschehens zufolge hatte der Fahrer des Tesla versucht, den Transporter sowie einige vor ihm fahrende Lkw zu überholen. In diesem Moment sei der Transporter jedoch nach links ausgeschert.

Unfall A14: Zwei Laster krachen frontal zusammen: Mann stirbt bei Unfall auf A14
Unfall A14 Zwei Laster krachen frontal zusammen: Mann stirbt bei Unfall auf A14

Der Fahrer des Elektroautos konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, wodurch er mit voller Wucht auf das Heck des Transporters auffuhr. Den Tesla soll es dabei unter den Renault gedrückt haben. Der Transporter wiederum wurde durch den Crash auf die Seite geschleudert.

Wie durch ein Wunder sollen beide Fahrer den Unfall unversehrt überstanden haben. An beiden Fahrzeugen entstand indes Totalschaden.

Wie durch ein Wunder sollen beide Fahrer unverletzt geblieben sein.
Wie durch ein Wunder sollen beide Fahrer unverletzt geblieben sein.  © Tobias Junghannß

Die Autobahn musste bis etwa 9.30 Uhr gesperrt werden.

Titelfoto: Tobias Junghannß

Mehr zum Thema Unfall A14: