Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt: A24 wegen umgekippten Lkw stundenlang gesperrt

Neuruppin - Ein Sattelschlepper ist am Donnerstagmittag auf der Autobahn 24 auf glatter Fahrbahn ins Schleudern gekommen und auf die rechte Seite umgekippt.

Der schwer verletzte Lkw-Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden.
Der schwer verletzte Lkw-Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden.  © 7aktuell.de

Der 54-jährige Fahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, wie das Lagezentrum der Polizei in Potsdam am Freitag mitteilte.

Er war in seiner Kabine eingeschlossen. Die Feuerwehr konnte den Lkw-Fahrer aus seiner misslichen Lage befreien.

Die Fahrbahn von Berlin in Richtung Hamburg blieb nach dem Unfall zwischen den Anschlüssen Neuruppin-Süd und Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) bis zum späten Abend stundenlang gesperrt. Nach TAG24-Informationen war der Abschnitt mindestens zehn Stunden lang gesperrt.

Unfall A24: Stauende übersehen? Erneuter Unfall sorgt für Vollsperrung auf A24
Unfall A24 Stauende übersehen? Erneuter Unfall sorgt für Vollsperrung auf A24

Aufgrund seiner Ladung stellte die Bergung des Sattelschleppers eine Herausforderung dar. Er hatte Tausende Liter Transformatoren-Öl geladen.

Eine Spezialfirma musste erst anrücken und das Umpumpen des Öls übernehmen.

Titelfoto: 7aktuell.de

Mehr zum Thema Unfall A24: