Fehler beim Abfahren: Unfall von Transporter sorgt für Einschränkungen auf A4

Neudietendorf - Ein Unfall am Samstagmorgen auf der A4 bei Neudietendorf (Landkreis Gotha) hat zu erheblichen Einschränkungen geführt.

Die Bergung des Transporters samt Anhänger gestaltete sich schwierig.
Die Bergung des Transporters samt Anhänger gestaltete sich schwierig.  © Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Wie die Autobahnpolizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 6.40 Uhr an der Anschlussstelle Neudietendorf in Fahrtrichtung Frankfurt am Main.

Den Angaben nach wollte ein 29-Jähriger mit seinem Transporter die Autobahn verlassen. In der dortigen Rechtskurve kam er allerdings wegen einer Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab, fuhr in den angrenzenden Böschungsgraben und kippte um. Schlussendlich blieb der Peugeot auf der Beifahrerseite liegen.

Der 29-Jährige verletzte sich bei dem Unfall und wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Neben dem stark demolierten Peugeot wurde auch der auf dem Transporter geladene Anhänger beschädigt, erklärten die Beamten.

Unfall A4: Beim Überholen nicht aufgepasst: Opel fährt auf der A4 unter Lkw
Unfall A4 Beim Überholen nicht aufgepasst: Opel fährt auf der A4 unter Lkw

Wegen der Bergungsarbeiten war die Abfahrt an der Anschlussstelle Neudietendorf über mehrere Stunden gesperrt. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der vorläufige Gesamtschaden soll sich laut Polizei auf rund 8000 Euro belaufen.

Titelfoto: Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Mehr zum Thema Unfall A4: