Lkw mit sechs fabrikneuen E-Autos verunglückt auf der A4

Waltershausen - Auf der A4 Dresden-Eisenach ist am Freitag ein Laster mit sechs fabrikneuen E-Autos verunglückt.

Die Bergungsarbeiten waren aufwendig.
Die Bergungsarbeiten waren aufwendig.  © NEWS5 / Schuchardt

Der Autotransporter kam am Morgen zwischen Waltershausen und Sättelstädt aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und rutschte einen kleinen Hang hinab, wie die Autobahnpolizei mitteilte.

Der Transporter blieb umgekippt auf dem angrenzenden Feld liegen. Der 28-jährige Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

Bei dem Unfall fielen die E-Autos der Marke Audi vom Transporter. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 400.000 Euro.

Unfall A4: Transporter fährt Sattelschlepper auf: Schock-Unfall auf A4 endet tödlich
Unfall A4 Transporter fährt Sattelschlepper auf: Schock-Unfall auf A4 endet tödlich

Die Bergungsarbeiten zogen sich hin, da die Fahrzeuge einzeln vom verunglückten Lkw geborgen werden mussten. Erst danach konnte der Sattelzug wieder aufgerichtet werden.

Der Lkw war den Hang hinuntergerutscht. Die Spuren des Unfall waren deutlich zu sehen.
Der Lkw war den Hang hinuntergerutscht. Die Spuren des Unfall waren deutlich zu sehen.  © NEWS5 / Schuchardt

Der Verkehr staute sich am Freitagnachmittag noch auf einer Länge von drei Kilometern.

Titelfoto: NEWS5 / Schuchardt

Mehr zum Thema Unfall A4: