Mazda überschlägt sich auf A4 und walzt Zaun nieder: Fahrer (21) verletzt

Uhyst am Taucher - Auto-Überschlag im Landkreis Bautzen! Am heutigen Mittwochfrüh verunfallte der Fahrer (21) eines Mazdas auf der A4 in Fahrtrichtung Görlitz.

Nach mehrfachem Überschlag blieb der Mazda in einem Rapsfeld liegen. Der Fahrer (21) konnte noch selbstständig aussteigen.
Nach mehrfachem Überschlag blieb der Mazda in einem Rapsfeld liegen. Der Fahrer (21) konnte noch selbstständig aussteigen.  © Feuerwehr Uhyst a.T.

Wie die Polizeidirektion Görlitz auf TAG24-Nachfrage erklärte, war der 21-Jährige gegen 4.55 Uhr zwischen der Anschlussstelle Uhyst am Taucher und Salzenforst unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich mehrfach überschlug.

Der Mann blieb mit seinem Mazda in einem Feld auf dem Dach liegen, konnte sich jedoch selbständig befreien. Er wurde leicht verletzt zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Infolge des Unfalls wurden 14 Felder eines Wildschutzzaunes niedergewalzt. Unter Berücksichtigung des total zerstörten Autos entstand dabei ein Sachschaden von 10.000 Euro.

Unfall A4: Nissan überschlägt sich auf A4: Fahrer schwer verletzt
Unfall A4 Nissan überschlägt sich auf A4: Fahrer schwer verletzt

Bis zur Bergung des Wagens musste der rechte Fahrstreifen der A4 für rund zwei Stunden gesperrt bleiben.

Für die anschließende Bergung wurde das Auto aufgerichtet.
Für die anschließende Bergung wurde das Auto aufgerichtet.  © Feuerwehr Uhyst a.T.
Die Feuerwehren von Burkau und Großhänchen waren im Einsatz. Dafür musste die rechte Fahrspur der A4 gesperrt werden.
Die Feuerwehren von Burkau und Großhänchen waren im Einsatz. Dafür musste die rechte Fahrspur der A4 gesperrt werden.  © Feuerwehr Uhyst a.T.
Der Mann wurde vom Rettungsdienst leicht verletzt ins Krankenhaus transportiert.
Der Mann wurde vom Rettungsdienst leicht verletzt ins Krankenhaus transportiert.  © Feuerwehr Uhyst a.T.

Im Einsatz waren neben der Polizei die Feuerwehren von Burkau und Großhänchen sowie der Rettungsdienst.

Titelfoto: Montage: Feuerwehr Uhyst a.T. (2)

Mehr zum Thema Unfall A4: