Giftige Salzsäure tritt aus Tanklaster aus: A5 in beide Richtungen gesperrt

Weiterstadt - Der Fahrer eines Tanklasters steht im Stau, als er bemerkt, wie Flüssigkeit aus seinem Fahrzeug läuft. Es ist Salzsäure. Die Stelle wird abgesperrt, auf der Autobahn geht über Stunden nichts mehr.

Eine spezialisierte Einheit für Gefahrengutunfälle der Feuerwehr rückte mit Schutzanzügen und Gasmasken an. Im Hintergrund wird die Straße von der Salzsäure befreit.
Eine spezialisierte Einheit für Gefahrengutunfälle der Feuerwehr rückte mit Schutzanzügen und Gasmasken an. Im Hintergrund wird die Straße von der Salzsäure befreit.  © 5vision.media

Die A5 ist am Donnerstag bei Weiterstadt wegen Salzsäure auf der Fahrbahn in beide Richtungen voll gesperrt worden.

Mehrere Liter der Lösung seien offenbar wegen eines defekten Ventils aus einem Tanklaster gelaufen, sagte ein Sprecher der Polizei in Darmstadt.

Zwei Rettungssanitäter seien mit Beschwerden der Atemwege vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden.

Unfall A5: Wohnmobil-Crash auf der A5: Ein Schwerverletzter, Polizei rettet Hund
Unfall A5 Wohnmobil-Crash auf der A5: Ein Schwerverletzter, Polizei rettet Hund

Zunächst war am Vormittag wegen eines Unfalls mit einem Sattelschlepper, die Autobahn in Richtung Darmstadt voll gesperrt worden.

In dem Stau stand der mit Salzsäure beladene Tanklaster. Dessen Fahrer bemerkte zur Mittagszeit, dass Flüssigkeit aus seinem Fahrzeug lief - daraufhin wurden auch alle Fahrstreifen in Richtung Frankfurt gesperrt.

Etwa zwei Stunden später war der Laster abgedichtet und weggefahren, die Sperrung nach Frankfurt wurde aufgehoben.

Wann die Autobahn in Richtung Darmstadt wieder befahrbar sein würde, war auch am Nachmittag noch unklar. Der Verkehr staute sich in beiden Richtungen auf mehreren Kilometern.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Unfall A5: