Zwei Unfälle innerhalb kurzer Zeit: A5 gleicht Trümmerfeld, zwei Verletzte!

Appenweiler - Auf der A5 bei Appenweier ist es innerhalb weniger Stunden zu zwei Auffahrunfällen mit insgesamt zwei verletzten Personen gekommen.

Am Kleinwagen der 21-Jährigen entstand enormer Schaden.
Am Kleinwagen der 21-Jährigen entstand enormer Schaden.  © Einsatz-Report24/Christina Häußler

Der erste Unfall ereignete sich nach Angaben eines Polizeisprechers am späten Sonntagabend gegen 22.20 Uhr. Eine 21 Jahre alte Autofahrerin fuhr demnach mit überhöhter Geschwindigkeit auf den vor ihr fahrenden Kleintransporter auf.

Beide Fahrzeuge seien daraufhin nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke geknallt. Der Transporter wurde laut Polizei weiter in die Grünanlage neben der A5 geschleudert, wo er dann umkippte.

Die 21-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Transporterfahrer blieb unverletzt.

Unfall A5: Porsche kracht auf A5 in Streufahrzeug: Fahrerin schwer verletzt
Unfall A5 Porsche kracht auf A5 in Streufahrzeug: Fahrerin schwer verletzt

Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an, gegen 3.20 Uhr wurde die Fahrbahn wieder vollständig freigegeben.

Bei dem zweiten Unfall Montagfrüh gegen 4.40 Uhr fuhr der Fahrer eines Kleintransporters aus bisher unbekannten Gründen auf den vor ihm fahrenden Kleintransporter auf, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Der Transporter wurde von der A5 geschleudert und verlor seine Ladung.
Der Transporter wurde von der A5 geschleudert und verlor seine Ladung.  © Einsatz-Report24/Christina Häußler
Es dauerte bis zum Montagmorgen, bis die Unfallstelle wieder komplett geräumt war.
Es dauerte bis zum Montagmorgen, bis die Unfallstelle wieder komplett geräumt war.  © DPA

Der Unfallverursacher kam den Angaben nach leicht verletzt ins Krankenhaus, der andere Fahrer blieb unverletzt.

Titelfoto: Montage: Einsatz-Report24/Christina Häußler (2)

Mehr zum Thema Unfall A5: