Schwerer Unfall auf der A555: Audi überschlägt sich, doch der Fahrer ist im Glück

Bornheim - Glück im Unglück hatte ein 32-jähriger Mann bei einem schweren Unfall auf der A55 bei Bornheim. Dieser ereignete sich um circa 0.10 Uhr in der Nacht zum heutigen Sonntag.

Aus diesem Wrack kam ein 32-jähriger Mann mit leichten Verletzungen heraus.
Aus diesem Wrack kam ein 32-jähriger Mann mit leichten Verletzungen heraus.  © Alexander Franz

Laut Polizei war er mit seinem Audi in Richtung Bonn unterwegs, als eine 26-jährige Frau mit ihrem Mini auf seinen Fahrstreifen zog.

"Um eine Kollision zu vermeiden, verzog der 32-Jährige wohl sein Lenkrad", sagte eine Pressesprecherin der Polizei Köln gegenüber TAG24. Deshalb krachte er in die Leitplanke.

Dabei überschlug sich der Audi mehrfach und blieb anschließend hinter der Leitplanke auf dem Dach liegen. Trotz des heftigen Überschlags konnte der Mann das Wrack selbständig verlassen und zog sich nur leichte Verletzungen zu.

Zwei Personen bei Unfall aus Kutsche geschleudert und schwer verletzt
Unfall Zwei Personen bei Unfall aus Kutsche geschleudert und schwer verletzt

Die mutmaßliche Unfallverursacherin fuhr zunächst weiter, ehe sie etwas später aber anhielt.

Bei der Bergung des Audis brach dieser Auseinander und der Motorblock stürzte auf die Straße.


Bei den Bergungsarbeiten krachte der Motorblock auf die Fahrbahn.
Bei den Bergungsarbeiten krachte der Motorblock auf die Fahrbahn.  © Alexander Franz

Während der Rettungsmaßnahmen waren auf der A555 zwei von drei Fahrspuren bis circa 3 Uhr gesperrt. Es entstand ein schwerer Sachschaden.

Titelfoto: Alexander Franz

Mehr zum Thema Unfall: