Mehrere Verletzte auf A7: Beton-Laster überschlägt sich, Massencrash mit 12 Autos

Bad Bramstedt – Bei einem Unfall mit einem Schwertransporter auf der Autobahn 7 kurz hinter Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) sind zwei Männer schwer verletzt worden.

Die Autobahn wurde von der Polizei gesperrt. (Symbolbild)
Die Autobahn wurde von der Polizei gesperrt. (Symbolbild)  © Stefan Puchner/dpa

Der mit Betonplatten beladene Auflieger sei in der Nacht zum Freitag aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen, teilte die Polizei am Morgen mit.

Die Zugmaschine mit dem 40 Jahre alten Fahrer und dem 44-jährigen Beifahrer blieb auf der Seite liegen. Einzelne Betonteile verteilten sich nach Angaben der Feuerwehr über hundert Meter auf der Fahrbahn Richtung Norden.

Die A7 in Fahrtrichtung Norden war infolge des Unfalls mehrere Stunden lang gesperrt. Freitagmittag konnte die Vollsperrung aufgehoben und zwei Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Unfall A7: Ermittlungen zu verschmutzter A7 gehen weiter: Was war die klebrige Substanz?
Unfall A7 Ermittlungen zu verschmutzter A7 gehen weiter: Was war die klebrige Substanz?

Beide Lkw-Insassen wurden durch die Frontscheibe aus dem Wagen befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Einer der Männer musste mit einem Rettungshubschrauber transportiert werden. Weitere Fahrzeuge seien nicht beteiligt gewesen.

Der Fahrer eines Begleitfahrzeugs erlitt einen Schockzustand. Eine weitere Person wurde bei einem Unfall aufgrund des entstandenen Staus leicht verletzt.

Weiterer Unfall: Massencrash im Hagel

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 11.35 Uhr zu einem weiteren schweren Unfall auf der A7 - dieses Mal in Fahrtrichtung Süden.

Aufgrund eines starken Hagelschauers gab es zwischen den Anschlussstellen Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg einen Massencrash mit insgesamt zwölf Fahrzeugen.

40 Menschen wurden von den Rettungskräften behandelt. Davon wurden vier von ihnen mit mittelschweren Verletzungen, 13 mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Bundesautobahn 7 musste Richtung Süden ab Bad Bramstedt für die Rettungs- und Bergungsarbeiten mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Aktualisiert, 18.27 Uhr

Titelfoto: Stefan Puchner/dpa

Mehr zum Thema Unfall A7: