Schneeglätte führt zu zwei Unfällen auf der A71: Zwei Lkws und ein Auto betroffen

Heldrungen - Der Wintereinbruch samt Glätte hat am Montagmorgen zu zwei Verkehrsunfällen auf der A71 im Kyffhäuserkreis geführt.

Auf dem Abschnitt der A71 zwischen Heldrungen und Artern kam es zu Wochenbeginn zu zwei Verkehrsunfällen.
Auf dem Abschnitt der A71 zwischen Heldrungen und Artern kam es zu Wochenbeginn zu zwei Verkehrsunfällen.  © Feuerwehr Heldrungen/Silvio Dietzel

Der erste Vorfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr zwischen Heldrungen und Artern.

Ein Lkw war wegen der Schneeglätte ins Schlingern gekommen und daraufhin mit der rechten Schutzplanke zusammengestoßen.

Nach der Kollision stellte sich der Sattelzug quer und rutschte anschließend noch in die linke Schutzplanke. Danach blieb der Lastwagen stehen.

Unfall A71: Auto-Truck gerät in Brand: 41-Jähriger steuert Lastwagen noch kilometerlang durch Tunnel!
Unfall A71 Auto-Truck gerät in Brand: 41-Jähriger steuert Lastwagen noch kilometerlang durch Tunnel!

In Unfall Nummer zwei waren ein Auto sowie ein Lkw involviert. Die beiden waren kurz vor dem Rastplatz Hohe Schrecke zusammengekracht.

Das Auto befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf der linken Fahrspur und wollte den Sattelzug überholen. Dabei kam das Fahrzeug ins Schlingern und stieß mit der Leitplanke und im Anschluss mit dem Lkw zusammen.

Die Polizei sperrte die A71 für die Unfallaufnahme kurzzeitig.

Zur Schadenshöhe wurden noch keine Angaben gemacht.

Titelfoto: Feuerwehr Heldrungen/Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Unfall A71: