Ausflug endet tragisch: Hund trauert um toten Kumpel auf A72

Zwickau - Tragischer Unfall auf der A72 bei Zwickau!

Auf der A72 bei Zwickau endete in der Nacht zu Montag der Ausflug für einen Hund tragisch. (Symbolbild)
Auf der A72 bei Zwickau endete in der Nacht zu Montag der Ausflug für einen Hund tragisch. (Symbolbild)  © 123RF/gunnar3000

Wie die Polizei am Montag mitteilte, endete am Sonntag der Ausflug von zwei Hunden auf die A72 tragisch.

Kurz vor Mitternacht fiel einem Autofahrer in Richtung Leipzig im Bereich einer Baustelle, kurz vor der Anschlussstelle Zwickau-Ost, ein Hund auf.

Einen Zusammenstoß mit dem Tier konnte der Fahrer gerade noch verhindern.

Unfall A72: Unfall auf A72 bei Chemnitz: Lkw verunglückt
Unfall A72 Unfall auf A72 bei Chemnitz: Lkw verunglückt

Polizisten fanden vor Ort einen weiteren Hund, der vermutlich überfahren wurde und tot auf der Fahrbahn lag.

"Ein hellbrauner Mischlingshund, der vermutlich zuvor mit ihm unterwegs war, sprang um das Tier herum. Die Beamten hatten Mühe, sich beiden zu nähern. Sichtlich trauernd verteidigte der Mischlingshund aufgeregt seinen toten Freund", heißt es weiter.

Die Autobahn musste aus Sicherheitsgründen kurzzeitig voll gesperrt werden. Das Tier beruhigte sich und wurde vorerst in ein Tierheim in Vielau gebracht.

Die Autobahn wurde gegen 1.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Titelfoto: 123RF/gunnar3000

Mehr zum Thema Unfall A72: