18-Jähriger kracht auf A8 in Betonleitwand und schleudert auf Gegenspur

Kirchheim/Teck - In der Nacht zum Sonntag krachte ein Autofahrer in eine Betonleitwand und sorgte damit für eine Sperrung.

Das Auto wurde durch den Unfall völlig zerstört.
Das Auto wurde durch den Unfall völlig zerstört.  © 7aktuell.de | Alexander Hald

Gegen 3 Uhr fuhr der 18-Jährige mit seinem Mercedes-Benz auf der A8 von Kirchheim-Teck in Richtung Ulm.

Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Unaufmerksamkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, krachte gegen die rechte Betonleitwand, schleuderte über beide Fahrspuren nach links und über die Betonleitwand auf die Gegenfahrbahn, wo er schließlich in die Leitplanke krachte und nach einer weiteren Kollision mit dem Fahrbahnteiler zum Stehen kam, teilt die Polizei mit.

Der Fahrer wurde verletzt und in eine Klinik gebracht.

Unfall A8: Wohnwagenteile verteilen sich explosionsartig auf A8: Zwei Schwerverletzte
Unfall A8 Wohnwagenteile verteilen sich explosionsartig auf A8: Zwei Schwerverletzte

Die A8 musste zwischen Kirchheim/Teck-Ost und Aichelberg in beiden Richtungen bis 4.40 Uhr voll gesperrt werden.

Da die Betonleitwand durch den Unfall verschoben wurde, dauerten die Arbeiten der Autobahnmeisterei bis 6.30 Uhr an.

Das Auto musste abgeschleppt werden. Die Polizei geht von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus.

Titelfoto: 7aktuell.de | Alexander Hald

Mehr zum Thema Unfall A8: