In nur zwei Tagen: Fünf Unfälle auf A9 zwischen Wolfen und Coswig

Coswig/Wolfen/Köselitz - Auf der A9 kam es zwischen Wolfen und Coswig zu fünf Unfällen an zwei Tagen. Die Schäden belaufen sich auf insgesamt 27.500 Euro.

Die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau wurde am Freitag und Sonntag zu insgesamt 5 Unfällen auf der A9 gerufen. (Symbolbild)
Die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau wurde am Freitag und Sonntag zu insgesamt 5 Unfällen auf der A9 gerufen. (Symbolbild)  © 123RF/bartusp

Wie die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau berichtete, ereignete sich der erste Unfall am Freitagnachmittag auf der A9 zwischen Vockerode und Coswig in Fahrtrichtung Berlin.

Ein 54-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes auf der mittleren Fahrspur. Als der vor ihm fahrende 61-jährige Toyota-Fahrer bremste, bemerkte der Mercedes-Fahrer dies zu spät.

Um einen Aufprall zu verhindern, wich er auf die linke Fahrspur aus und streifte dabei den sich auf dieser Spur befindenden Audi eines 45-Jährigen. Aus Reflex lenkte er zurück und fuhr auf den Toyota auf.

Unfall A9: Achtung auf der A9! Unfall mit drei Fahrzeugen sorgt für Stau
Unfall A9 Achtung auf der A9! Unfall mit drei Fahrzeugen sorgt für Stau

"Dies führte dazu, dass der Toyota auf den vor ihm befindlichen PKW BMW eines 21-Jährigen geschoben wurde und dieser wiederum dann auf einen davor befindlichen PKW BMW einer 60-Jährigen", berichtete die Polizeiinspektion.

Dabei entstand ein Sachschaden von circa 20.000 Euro.

Zwei Tage später, gegen 10.20 Uhr, ereignete sich ebenfalls zwischen Vockerode und Coswig in Fahrtrichtung Berlin ein weiterer Unfall. In diesem Fall kam ein Audi-Fahrer (83) in einer baustellenbedingten Fahrbahnverengung ins Wanken. Dabei streifte er zuerst eine Warnbake und dann den Audi eines 28-Jährigen.

Der Sachschaden beträgt laut Angaben der Polizei 1000 Euro.

Weitere Unfälle auf der A9

Alle Unfälle ereigneten sich auf der A9.
Alle Unfälle ereigneten sich auf der A9.  © dpa/Heiko Rebsch

Knapp zehn Kilometer weiter, ebenfalls Richtung Berlin, geschah am Sonntag gegen 13.13 Uhr ein weiterer Unfall. Diesmal zwischen Köselitz und Klein-Marzehns.

"Innerhalb des dortigen durch eine Baustelle auf zwei Fahrstreifen reduzierten Autobahnabschnittes kam ein 73-Jähriger mit seinem PKW Opel nach links ab und touchierte die Mittelleitplanke", berichtete die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau.

Der Sachschaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Unfall A9: Tragischer Unfall auf A9: Mercedes kracht unter Kleinlaster! Kind (†9) erliegt seinen Verletzungen
Unfall A9 Tragischer Unfall auf A9: Mercedes kracht unter Kleinlaster! Kind (†9) erliegt seinen Verletzungen

Die letzten beiden Unfälle passierten zwischen Wolfen und Thurland in Fahrtrichtung Berlin.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 5.39 Uhr prallte eine Citroën-Fahrerin (35) mit einem Dachs zusammen, der die Autobahn überqueren wollte.

Sonntagnachmittag verlor dann der BMW einer 38-Jährigen plötzlich die Heckstoßstange. Die dahinter fahrende BMW-Fahrerin (34) konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr über das Fahrzeugteil. Die Sachschäden wurden auf 1000 und 1500 Euro geschätzt.

Titelfoto: dpa/Heiko Rebsch

Mehr zum Thema Unfall A9: