Nach Reifenplatzer: Kleintransporter überschlägt sich mehrfach auf A9 - vier Verletzte!

Dittersdorf - Zu einem schweren Unfall nach einem Reifenplatzer kam es am Freitagnachmittag auf der A9 in Richtung München.

Nach mehreren Überschlägen landete der Transporter auf der Beifahrerseite.
Nach mehreren Überschlägen landete der Transporter auf der Beifahrerseite.  © Polizei Thüringen

Nach Angaben der Polizei fuhr ein 52-jähriger Rumäne mit seinem Mercedes-Transporter gegen 14.30 Uhr auf der A9, als auf der Höhe der Anschlussstelle Dittersdorf der linke Hinterreifen platzte.

Der Mercedes-Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Transporter. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Im angrenzenden Straßengraben überschlug sich der Mercedes mehrmals und kam auf der Beifahrerseite am Fahrbahnrand zum Liegen.

Unfall A9: Heißer Einsatz bei Minusgraden: Volkswagen brennt auf der A9
Unfall A9 Heißer Einsatz bei Minusgraden: Volkswagen brennt auf der A9

Der 52-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die anderen drei rumänischen Insassen (27, 45, 51) wurden ebenfalls verletzt aus dem Fahrzeug geborgen. Einer von ihnen trug schwere Verletzungen davon.

Die Richtungsfahrbahn wurde für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen erst für 75 Minuten voll und danach noch teilweise gesperrt. Insgesamt bildete sich ein acht Kilometer langer Rückstau.

Laut Polizeiangaben entstand ein vorläufiger Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Thüringen

Mehr zum Thema Unfall A9: