Während der Fahrt: Linienbus verliert Reifen, Autofahrerin kann nicht ausweichen

Aachen - In Aachen hat ein Linienbus während der Fahrt einen Reifen verloren, der anschließend gegen das Auto einer 59-Jährige prallte. Die Fahrerin erlitt Verletzungen.

Der Wagen der Frau wurde bei dem Unfall stark beschädigt.
Der Wagen der Frau wurde bei dem Unfall stark beschädigt.  © Polizei Aachen

Der Linienbus (SB63) war am Montagabend gegen 19 Uhr auf der Monschauer Straße in Richtung Aachen unterwegs, als sich plötzlich ein Reifen des Busses löste, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Der Reifen rollte in der Folge die abschüssige Straße entlang und prallte auf Höhe der Haltestelle "Grüne Eiche" mit dem entgegenkommenden Wagen einer 59-jährigen Aachenerin zusammen.

"Der Busfahrer konnte sein Fahrzeug noch langsam bis zum Stillstand abbremsen. Im Bus wurde niemand verletzt", erklärte der Sprecher.

Wilde Alki-Tour bei Leipzig: Die Hauswand verpasst dieser Brummi nur knapp!
Unfall Wilde Alki-Tour bei Leipzig: Die Hauswand verpasst dieser Brummi nur knapp!

Die 59-Jährige habe hingegen leichte Verletzungen erlitten. Ihr Auto wurde bei dem Verkehrsunfall stark beschädigt.

Die Beamten haben Ermittlungen eingeleitet. "Insbesondere wird nun untersucht, wie sich die Radmuttern des Zwillingsreifens lösen konnten. Dazu wurde der Bus als Beweismittel sichergestellt", hieß es abschließend.

Titelfoto: Polizei Aachen

Mehr zum Thema Unfall: