Mann ersteigert Lagerraum und kann nicht glauben, was er dort entdeckt

USA - In der US-Fernsehsendung "Storage Wars" können Privatpersonen und Händler verlassene Lagerräume ersteigern. Oft machen die Käufer dabei verwunderliche oder schaurige Entdeckungen. Was aber ein Mann in seinem erworbenen Schuppen fand, haut selbst den berühmten Auktionator Dan Dotson von den Socken.

Der anonyme Käufer ersteigerte einen Lagerraum und machte dort einen Mega-Fund! (Symbolbild)
Der anonyme Käufer ersteigerte einen Lagerraum und machte dort einen Mega-Fund! (Symbolbild)  © 123RF

Der US-Amerikaner, der die Show moderiert, konnte die Story einfach nicht mehr geheim halten.

Der TV-Star war am vergangenen Wochenende auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung in Kalifornien. "Eine ältere asiatische Frau am Tisch neben mir sah mich immer wieder an, als wollte sie mir etwas sagen", erinnert sich Dotson.

Schließlich nahm diese ihren Mut zusammen und trat dem Auktionator gegenüber. "Irgendwann kam sie zu mir und erzählte mir, dass ihr Partner mit einem Mann zusammenarbeitet, der einen Lagerraum von mir für 500 Dollar gekauft und darin einen Safe gefunden hat."

Weiter berichtete die geheimnisvolle Unbekannte, dass die erste Person, die der Käufer anforderte, den Tresor nicht öffnen konnte oder wollte. "Sie haben eine zweite Person angerufen und die hat ihn schließlich geöffnet", gibt der Moderator die Geschichte der Frau laut Sun wieder. "Normalerweise sind die Safes leer, aber diesmal war er es nicht."

So viel Geld: In der erworbenen Immobilie lagen 7,5 Millionen Dollar.
So viel Geld: In der erworbenen Immobilie lagen 7,5 Millionen Dollar.  © twitter/dan dotson

Drinnen lag Geld und davon nicht wenig: "Er beinhaltete 7,5 Millionen Dollar Bargeld."

Die Asiatin erzählte außerdem, dass sich kurz nach der Mega-Entdeckung ein Anwalt beim anonymen Käufer meldete. Dieser behauptete, den ursprünglichen Eigentümer des Lagerraums zu vertreten - und dass er außerdem auch das viele Geld verwalten würde.

Der Anwalt bot eine Summe von 600.000 Dollar als Finderlohn an, doch dies wurde von dem Lager-Käufer abgelehnt. Ein zweites Angebot, was sich diesmal auf 1,2 Millionen Euro belief, wurde angenommen.

Auktionator Dotson spekuliert nun darüber, warum jemand ein dermaßen großes Vermögen in so einer Lager-Garage zurücklässt. "7,5 Millionen Dollar sind schon ein Batzen, den man, denke ich zumindest, nicht so einfach vergessen würde." Er vermutet, dass sich der ursprüngliche Besitzer in einer Situation befand, in der er nicht mehr über sein Hab und Gut verwalten konnte.

Seine Frau Laura hatte sich ebenfalls ihre Gedanken zu der entdeckten Geldsumme gemacht: "Vielleicht ging die Person ins Gefängnis - wer weiß, was passiert ist.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0