Obdachloser ohne Arme sticht 22-jährigen Touristen nieder

Miami/USA - Ein Obdachloser aus Südflorida, der keine Arme hat, wird angeklagt, weil einen Touristen in Chicago mit einem Messer angegriffen habe. Aber warum stach er zu?

Der obdachlose Jonathan Crenshaw (46) ist Straßenkünstler im Miami.
Der obdachlose Jonathan Crenshaw (46) ist Straßenkünstler im Miami.  © Police/USA

Die Polizei von Miami Beach bestätigte, dass der 46-jährige Jonathan Crenshaw am Dienstag (kurz nach Mitternacht) eine Schere mit den Füßen umklammert hatte und so auf Cesar Coronado (22) eingestochen habe. Über diesen Fall berichtete der Miami Herald.

Seit Jahren schon malt der 46-jährige Obdachlose, der nur 45 Kilogramm wiegt, auf der trendigen Lincoln Road Mall in Miami auf Leinwände. So bekam er Aufmerksamkeit von Touristen oder Passanten für seine künstlerischen Fähigkeiten. Viele sind erstaunt über den Mann: Ohne Arme malte er mit seinen Füßen!

War es ein Missverständnis? Dienstagmitternachterstach er einen dieser staunenden Touristen.

Laut Verhaftungsbericht der Polizei sagte Crenshaw aus, dass er sich schlafen gelegt hätte, als Coronado auf ihn zukam und ihm angeblich auf den Kopf schlug! Daraufhin stach zweimal auf den 22-jahrigen Angreifer ein, steckte die Schere wieder in den Hosenbund und ging schnell weg.

War die Tat Notwehr?
War die Tat Notwehr?  © Screenshot/YouTube

Polizei-Beamte von Miami Beach fanden das Opfer auf dem Boden liegend, am linken Arm blutend. Sanitäter brachten Coronado zum Mount Sinai Krankenhaus.

Cesar Coronado und seine Freundin Cindy Barrientos (22, beide Touristen aus Chicago) sagten den Polizisten gegenüber aus, dass Cesar Coronado den Obdachlosen lediglich nach dem Weg fragen wollte... als er plötzlich die Messerstiche spürte.

Weil Cindy Barrientos den Angreifer als "einen obdachlosen Mann ohne Arme" beschrieb, konnte die Polizei den stadtbekannten "Armlosen" schnell ausfindig machen. Crenshaw sitzt nun wird im "Turner Guilford Knight Correctional Center" - Kaution 7.500 US-Dollar. Der Gerichtstermin ist am 18. Juli.

Es war nicht das erste Mal, dass er mit dem Gesetz in Konflikt gekommen ist. Zu seinen Vergehen zählten bisher Vandalismus, öffentliche Unruhe unter Alkohol/Drogeneinfluss, Landfriendensbruch, unerlaubtes Betreten von Grundstücken und ebenso Angriffe auf Polizisten, Feuerwehrleute sowie staatliche Beamte des Marktamts.

Es ist in Miami "berühmt" - die Miami New Times hatte ihn 2011 Porträtiert...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0