Eltern fassungslos: Lehrerin gerät wegen Porno-Seite in Erklärungsnot

Van Buren - Linda Janack ist an der Edgemont Elemantary School eigentlich eine bei ihren Kindern und den Kollegen beliebte Lehrerin. Wäre da nicht ihre ungewöhnliche Freizeitbeschäftigung, wegen der sie jetzt von Eltern an den Pranger gestellt wird.

Linda Janack unterhält gemeinsam mit ihrem Mann eine Porno-Seite.
Linda Janack unterhält gemeinsam mit ihrem Mann eine Porno-Seite.  © Twitter Screenshot / Patrick Foley / Pinterest Lin

Die mit einem Lehrer verheiratete Frau unterrichtet in Van Buren Township und unterhält privat mit ihre Ehemann eine eigene Homepage im Internet. Dummerweise handelt es sich dabei um eine Porno-Webseite, die den zwielichtigen Namen "Hot for Teachers" trägt.

Zwar dürften ihre Schüler im Normalfall auf der Domain gar nicht erst landen, weil diese nur den Besuch für mindestens 18 Jahre alte Personen erlaubt.

Dennoch hat Janack nun Ermittlungen am Hals, weil sie auf der Webseite für Fetische und Sex wirbt. Wie ClickonDetroit schreibt, hat die Polizei bereits mit dem Ehemann gesprochen.

Dieser verhielt sich reserviert, hofft dass durch die Presseberichterstattung jedoch mehr Leute auf die Webseite aufmerksam werden.

Bei den Eltern kommt das gar nicht gut an. Einige sind empört und können den Fall nicht fassen.

"Meine Kinder mochten sie wirklich, wenn sie über sie sprachen. Aber das ist nicht in Ordnung und ich kann es nicht glauben, dass der Bezirk dies zulässt, wenn er davon weiß", erklärt eine erschrockene Mutter, die ankündigt ihre Schüler aus der Grundschule zu holen, wenn Linda Janack dort weiter unterrichten darf.

Noch ist allerdings völlig unklar, ob die Frau am Herbst wieder vor den Kindern im Klassenzimmer steht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0