Frau wird von Mann mitten in Erfurt brutal überfallen und vergewaltigt

Erfurt - Schreckliches Verbrechen in der Thüringen Landeshauptstadt. Auf dem Weg nach Hause wurde eine junge Frau von einem Mann überfallen und vergewaltigt.

Die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf den Täter. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf den Täter. (Symbolbild)  © DPA

In der Nacht von Samstag auf Sonntag war die Frau gegen drei Uhr auf dem Anger unterwegs gewesen, als sie bemerkte, dass sie von einem Mann verfolgt wurde.

Ihre Versuche, den Mann abzuschütteln, scheiterten und auf dem Weg zwischen Augustinerstraße und Weidengasse holte der Unbekannte die Frau an der Andreas-Gordon-Schule ein, um sie brutal zu überfallen und zu vergewaltigen.

Sie kann den Mann aufgrund der Dunkelheit nur eingeschränkt beschreiben:

  • ca. 35 Jahre
  • 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß
  • schlanke bis sportliche (normale) Statur
  • längliches Gesicht mit großer Nase
  • kein Bart
  • kurze, dunkelbraune und glatte Haare

Auffallend war für die junge Frau, dass der Täter leicht nach vorn gebeugt gelaufen ist und augenscheinlich im Gesicht Akne-Spuren aufwies. Der Täter hat kein Wort gesprochen, sodass kein möglicher Akzent auszumachen war.

Hinweise zu der brutalen Tat nimmt die Kriminalpolizei Erfurt unter 0361/74431465 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0