"Die versteckte Kamera": Steven Gätjen legt Erzgebirgs-Star rein

Annaberg/München - Reingelegt! Noch ist alles ganz geheim, viel darf Erzgebirgsbarde Rocco Löser (31) aus Bärenstein (bei Annaberg) nicht verraten. Nur so viel: "Wir wurden ganz schön aufs Kreuz gelegt ..."

Steven Gätjen (45) hat die beiden für seine "Versteckte Kamera" hinters Licht geführt.
Steven Gätjen (45) hat die beiden für seine "Versteckte Kamera" hinters Licht geführt.  © ZDF/Julia Feldhagen

Zusammen mit Marc Tyson, seinem Gesangspartner, war Löser nämlich vor kurzem in München.

"Wir wurden eingeladen, um für ein neues Volksmusikformat vorzusingen."

So zumindest die offizielle Version. Am Anfang schien noch alles normal.

"Es war eine einfache Casting-Situation", erzählt der im Erzgebirge bekannte Volksmusikstar Löser.

"Nach und nach merkten wir dann aber, dass da etwas nicht stimmen kann."

Erst nach einer ganzen Weile dämmerte es den beiden Sängern: "Alles war ganz geheimnisvoll. Und dann hat man uns mächtig um die Fichte geführt. Und siehe da, ehe wir uns versehen konnten, waren wir in der Sendung 'Die versteckte Kamera' gelandet."

Wie genau die beiden reingelegt wurden, darf Löser aber noch nicht verraten.

"Wir sind aber schon ganz aufgeregt, wie unser Auftritt in der Sendung rüberkommt. Das Ganze war eine sehr coole Aktion und wir hatten megamäßig Spaß." Die Show, die von Steven Gätjen (45) moderiert wird, ist Samstag ab 20.15 Uhr im ZDF zu sehen.

Marc Tyson und Rocco Löser (v.l.) sind zusammen als Volksmusik-Duo unterwegs.
Marc Tyson und Rocco Löser (v.l.) sind zusammen als Volksmusik-Duo unterwegs.  © Marko Lorenz/digitalfotodesign.de, Fabian Stoffers

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0