Viele Tote bei Fest: Tausende schneiden sich Kopf mit Schwertern auf! 61.357
Lebenslange Haft für Mörder von Tramperin Sophia L. aus Leipzig Top
Horror-Crash! Zwei Menschen sterben noch an der Unfallstelle Neu
Hartz-IV-Empfänger bekommen mehr Geld! Neu
Lebensgefahr! Rossmann ruft Duschgel für Kinder zurück! Neu
61.357

Viele Tote bei Fest: Tausende schneiden sich Kopf mit Schwertern auf!

Das rituelle Fest besteht schon vielen Jahren

Schiiten gedenken dem Tod des Imam Hussein mit Schwertschlägen auf den Kopf. Am gestrigen Dienstag kam es zu Ausschreitungen am Rande des rituellen Festes.

Von Max Patzig

Kerbela (Irak) - Jedes Jahr feiern viele Anhänger des Islam das Ashura Fest, bei dem sie Iman Hussein gedenken, der in der Schlacht von Kerbela gefallen ist. Er gilt als der Enkel des Propheten Mohammed.

Iranische und irakische schiitische Muslime nehmen an einer rituellen Zeremonie des Feiertages Ashura in Theran teil.
Iranische und irakische schiitische Muslime nehmen an einer rituellen Zeremonie des Feiertages Ashura in Theran teil.

Jedes Jahr nehmen Tausende schiitische Anbeter an den Zeremonien am zehnten Tag des ersten Monats im islamischen Kalender teil. In diesem Jahr war es am gestrigen Dienstag soweit. Die Zeremonien nennen sich Ashura und werden durchgeführt, um den Tod von Hussein, einem Enkel des Propheten Mohammed, zu beklagen.

Die Feste finden überall dort statt, wo die Schiiten leben: im Iran, Irak, Libanon, aber auch in Indien oder in Bahrain beispielsweise. In einigen Ländern ist das rituelle Fest sogar ein Feiertag.

Die Veranstaltung ist dabei auch sehr umstritten, da sie Selbstverstümmelung unterstützt, was im Islam eigentlich verboten ist. Auch wird bemängelt, dass es oft psychische Schäden bei den Teilnehmern hinterlässt, wie The Sun berichtet.

In der Regel begehen die Teilnehmer des Rituals den Tag mit dem Tatbir, einem Schwert. Mit einem kurzen Hieb schlagen sie sich damit auf den Kopf, so das Blut fließt.

Aber auch Geißeln kommen zum Einsatz. Die peitschenähnlichen Gegenstände mit Messerklingen werden immer wieder auf den eigenen Rücken geschlagen, bis auch dort Blut austritt.

Viele, die an dem rituellen Fest teilnehmen, glauben, dass dadurch ihre Sünden vergeben werden. Die Schiiten haben ein Sprichwort, das besagt, dass "ein einziges Mal Tränen vergießen hundert Sünden rein wäscht".

Viele Tote und Verletzte bei diesjährigen Ritualen

Schiitische Muslime nehmen an einer rituellen Zeremonie am Tag der Ashura vor der "Musa ibn Ja'far al-Kazim-Moschee" in Bagdad teil.
Schiitische Muslime nehmen an einer rituellen Zeremonie am Tag der Ashura vor der "Musa ibn Ja'far al-Kazim-Moschee" in Bagdad teil.

Heutzutage werden viele Teilnehmer des Ashura ermutigt, lieber Blutspenden zu gehen. Einige Gemeinden sollen dafür Spendenaktionen mit Organisationen wie dem Roten Kreuz organisieren, erklärt The Sun.

Die Salzburger Nachrichten berichten davon, dass bei verschiedenen Ashura-Festen in Nigeria mindestens 15 Menschen ihr Leben verloren haben. Grund dafür soll die Polizei sein, die Tränengas eingesetzt und anschließend auf die Teilnehmer geschossen haben soll.

Die Veranstaltungen wurden dort von der Islamischen Bewegung Nigerias (IMN) organisiert. Alle Veranstaltungen der IMN werden jedoch als illegal angesehen. In dem Land kommt es immer wieder zu Gewalt zwischen der Organisation und Sicherheitskräften.

In Kerbela (Irak) sind bei den Feierlichkeiten laut Tagesschau 31 Gläubige gestorben und mindestens 100 weitere verletzt wurden. Es soll zu einer Massenpanik gekommen sein, als ein Laufsteg zusammenbrach und dann Chaos ausbrach, berichtet The Sun weiter. Dieser Vorfall ereignete sich demnach nicht beim Blutvergießen, sondern bei dem "Tweireej"-Lauf.

Dies ist ein weiteres Element, um den Tag zu begehen: Gegen Mittag gingen Tausende Teilnehmer über einen Steg zu einem Schrein. Dieses Ritual symbolisiert, dass die Cousins ​​des Imam Husseins aus dem nahe gelegenen Dorf Tweireej gerannt sind, um ihn zu retten. Sie konnten damals jedoch nur seinen Tod feststellen.

Da der islamische Kalender nicht deckungsgleich mit dem von uns verwendeten, gregorianischen Kalender ist, fällt Ashura im nächsten Jahr auf den 30. August. Das Fest beginnt dabei am Vorabend und endet an dem Abend, da im Islam ein Tag mit dem Sonnenuntergang beginnt.

Fotos: Vahid Salemi/AP/dpa, Ameer Al Mohammedaw/dpa

Dieses Bremer Möbelhaus startet großen Ausverkauf wegen Umbau 3.390 Anzeige
Tom Buhrow steigt auf zum ARD-Chef Neu
Hammer beim DFB: Manuel Neuer denkt an Rücktritt aus National-Elf! Neu
Großer Abverkauf! In diesem Zelt gibt's ab sofort Technik so günstig wie nie 6.526 Anzeige
Sorge um Karel Gott: Wie schlecht geht es ihm wirklich? Neu
Meinung: AfD-Unterstützerin Erika Steinbach ist menschenverachtend Neu
Alles muss raus! Wegen Umbau gibt's hier Technik so günstig wie noch nie! 6.468 Anzeige
"Bachelor in Paradise": Nun ist klar, wann die Single-Resterampe startet Neu
L'Oreal-Chef gibt Interview und sorgt mit Aussagen für Kritik Neu
Für kurze Zeit: Hier könnt Ihr viele Fahrzeuge super günstig leasen! 9.395 Anzeige
Adam und Eva wären hier geblieben! So witzig wirbt Brandenburg um neue Bewohner Neu
Die Geschichte dieses Hundes wird Euch alle zu Tränen rühren Neu
24-Stunden-Streik: NDR kündigt Änderungen im TV-Programm an Neu
ROCK ANTENNE Hamburg schickt Euch zum Alice Cooper-Konzert 3.502 Anzeige
Kai Havertz bekommt satte Gehaltserhöhung! Heimliche Verlängerung bei Bayer? Neu
Feuerwehr muss vor explodierenden Spermazylindern in Deckung gehen 1.821
Wer einen Job sucht, sollte morgen ins Dynamo-Stadion gehen! 10.718 Anzeige
Kraftklub-Sänger Felix Kummer kündigt Überraschung in Hamburg an 630
Darum gab es heute Morgen Sendeausfälle bei den Öffentlich-Rechtlichen 720
Taylor Swift kommt nach Berlin: Der Ort überrascht 143
Nick Carter schaltet Polizei ein! Will Bruder Aaron seine schwangere Frau töten? 1.808
Mann fährt schwarz, doch zum Verhängnis wird ihm etwas ganz anderes 179
Horror-Unfall! Kind (5) wird beim Spielen von 19-jähriger Lkw-Fahrerin überrollt 4.380 Update
Andreas Gabalier: So mag ich es bei Frauen am liebsten 1.552
So witzig erklärt die UEFA, wie man Fußballspieler ausspricht 676
Mega-Veränderung! Emilia Schüle hat sich die Haare rasiert 1.206
Nach Insta-Fail: Til Schweiger erklärt neues Pizzakonzept 876
Wanderer stürzt Wasserfall herab, was er dann macht, erstaunt auch seine Ärztin 2.317
"Bares für Rares"-Star überglücklich: Dieses besondere Geschenk wurde ihm jetzt gemacht 18.160
Lkw rast ins Stauende: Führerhaus komplett zertrümmert 3.633
Ist Kiffen bald legal in Deutschland? Richter will Cannabisverbot prüfen 781
Playboy-Model Anastasiya postet privates Unterwäsche-Bild mit wichtiger Botschaft 1.083
Immer mehr Türken beantragen Asyl in Deutschland 2.932
"Hitlergruß aus der Küche": Das wird man ja wohl noch kochen dürfen! 87.579
Erstmal keine Volksmusik mehr: Das macht Stefanie Hertel jetzt 4.543
Direktorin stellt Vierjährigen vor die Wahl: Haare abschneiden oder Kleid tragen! 1.847
Sturmchaos im Norden! Züge fallen weiter aus 1.083 Update
600 Konzerte in vier Tagen: Hamburger Reeperbahn Festival startet! 102
Wo steckt Naddel? Fans wollen Lebenszeichen 1.979
Chef lädt zum Kündigungs-Gespräch: Unglaublich, was der Angestellte dann macht 7.049
Arbeitet Jennifer Lopez jetzt als Stripperin? 1.758
Mutter unter Schock: Totgeglaubter Sohn taucht wieder auf! 5.099
Rekordversuch endet tödlich: Rennboot rast gegen Klippen 1.862 Update
Mitten auf der Wiese! Was macht dieses XXL-Bild so besonders? 1.187
Fußballspruch des Jahres: Cornflakes, Schwanzlänge und Spitze gegen Hoeneß 2.396
Annemarie Carpendale mit sexy Urlaubsgruß: Traumfigur mit Ü40! 3.779
FC Bayern vor CL-Auftakt: Neuer setzt hohe Ziele, Aus gegen Liverpool als Chance 337
Fette Hendl und Bier in Strömen: Der große Oktoberfest-Gesundheitscheck 535
Tanja Tischewitsch: So kriegt der Dschungelstar Kind und Karriere unter einen Hut 681
Evelyn Burdecki krank! Fans sorgen sich um Dschungelkönigin 2.294
Dummer Jungenstreich! Fynn Kliemann zieht beim ZDF blank 1.430