Sexy für den neuen DSC-Kalender: Dominika und Co. zeigen Haut!





Posieren vor der Kamera! Echte Models können das nicht besser als DSC-Libero 
Dominika Strumilo.
Posieren vor der Kamera! Echte Models können das nicht besser als DSC-Libero Dominika Strumilo.  © Lutz Hentschel

Dresden - Wehende Kleider, funkelnder Schmuck, schnelle Autos oder ein weißer Tiger? Nein, die bilden diesmal nicht die Kulissen für den neuen DSC-Kalender. Stattdessen zeigen die Spielerinnen Haut, umrahmt von traumhafter Natur.

Am Mittwoch durften Dominika Strumilo, Katharina Schwabe & Co. erstmals vor die Kamera von Fotografin Amelie Jehmlich. Das recht unspektakulär vor einer weißen Fotowand. „Alles andere wäre zu aufwändig gewesen“, so DSC-Marketing-Chefin Beatrice Dömeland.

Die eigentliche Kulisse für den Kalender bildet die Sächsische Schweiz mit den vier Jahreszeiten. „Am 5. Januar haben wir zum Beispiel schon die Fotos für die Wintermotive gemacht: Auf der Bastei waren früh um halb acht minus 20 Grad, alles vereist und verschneit.“ Für die Aufnahmen an der Schrammsteinaussicht musste Dömeland sogar kraxeln.

Die Naturaufnahmen verschmelzen später mit den Porträts der Mädels. „Durch den Double Exposure Effect legen die sich wie ein Tattoo über die Haut“, erklärt Beatrice. „Die Mädels zeigen ihr weibliche Seite. Es wird nicht nur der Kopf zu sehen sein, auch die Schultern, oder mal das Knie und Haut.“

Reizvoll und sexy? Die Fans dürfen gespannt sein, wie die 20. Auflage des Kalenders letztlich aussieht. Im November wird das Geheimnis gelüftet ...





Ronald Brendler schminkt Dominika Strumilo für das Kalender-Shooting.
Ronald Brendler schminkt Dominika Strumilo für das Kalender-Shooting.  © Lutz Hentschel




Fotografin Amelie Jehmlich lichtet Dominika Strumilo in verschiedenen Posen 
ab, um die perfekte zu bekommen.
Fotografin Amelie Jehmlich lichtet Dominika Strumilo in verschiedenen Posen ab, um die perfekte zu bekommen.  © Lutz Hentschel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0