So denken die Europäer wirklich über Zuwanderung von Muslimen

TOP

10 Jahre Haft! Kommen jetzt brutale Strafen für illegale Autorennen?

TOP

Warum zeigt sich Sylvie Meis jetzt im heißen 80er Aerobic-Outfit?

TOP

Nach heftigem Protest: WhatsApp bringt alten Status zurück

NEU

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

2.851
Anzeige
6.796

Wann verschwindet endlich das "Glücksgas"-Stadion?

Dresden - Auch ein Jahr nach Auslaufen des Sponsorenvertrags, mit dem der unselige Name endlich verschwinden sollte, ist „Glücksgas“ noch immer nicht aus dem Stadtbild verduftet.
Noch immer weist die Stadt den Weg zum Stadion, dessen Namen es gar nicht mehr gibt.
Noch immer weist die Stadt den Weg zum Stadion, dessen Namen es gar nicht mehr gibt.

Von Dirk Hein

Dresden - Der Name „Glücksgas-Stadion“ hat echten Dynamo-Fans schon immer gestunken. Die Verbindung von Gas und Glück ist bei der deutschen Vergangenheit schließlich mehr als unglücklich.

Doch auch ein Jahr nach Auslaufen des Sponsorenvertrags, mit dem der unselige Name endlich verschwinden sollte, ist „Glücksgas“ noch immer nicht aus dem Stadtbild verduftet …

In ganzen Dresden verteilt weisen weiter Schilder mit dem Namen zur wichtigsten Sportarena der Stadt. Genau 15 offizielle Wegweiser existieren für das Dynamo-Station - versehen mit der Zielangabe „glücksgas stadion“.

Das ergab jetzt eine Anfrage von Stadtrat Jens Genschmar (46, FDP/FB-Fraktion).

Daran wird sich in naher Zukunft auch nicht viel ändern. Die Stadion-Projektgesellschaft will am liebsten so lange warten, bis sich ein neuer Namenssponsor findet, der die etwa 23.000 Euro für den kompletten Austausch der Schilder selber bezahlt.

Von 2010 bis 2014 hieß das Dynamo-Stadion „Glücksgas-Stadion“.
Von 2010 bis 2014 hieß das Dynamo-Stadion „Glücksgas-Stadion“.

Der Stadt selbst reichen die aktuellen Ausschilderungen. „Als Wegweiser funktionieren die Schilder. Wer das Stadion sucht, findet es so - egal wie es heißt“, sagt Reinhard Koettnitz (60), Chef des Straßen- und Tiefbauamts der Stadt.

Auch die Kosten für das reine Abkleben der Schilder, etwa 12.000 Euro, will die Stadt nicht übernehmen.

Ursprünglich wollte die FDP die Verwaltung per Antrag dazu verdonnern, den alten Namen „Rudolf-Harbig-Stadion“ auszuschildern, solange kein neuer Sponsor gefunden ist.

Doch auch diese Forderung liegt auf Eis. „Die Kosten für den Austausch der Schilder hätte Dynamo tragen müssen. Das wollen wir nicht“, so Stadtrat Jens Genschmar.

Einziger Ausweg: „Sollte ein Schild ausgetauscht werden müssen, etwa weil es durch einen Unfall beschädigt wurde, würden wir neu den neutralen Namen Stadion Dresden ausweisen“, so Amtsleiter Koettnitz.

Der stadtweite Austausch der Glücksgas-Schilder würde 23 000 Euro kosten.
Der stadtweite Austausch der Glücksgas-Schilder würde 23 000 Euro kosten.

Die mühsame Suche nach einem neuen Stadion-Sponsor

Seit über einem Jahr sucht der Vermarkter Sportfive bisher ohne Erfolg nach einem neuen Namensgeber für das Dynamo-Stadion. Nach MOPO-Informationen ist ein heißer Anwärter - Saxoprint - wieder abgesprungen.

Seither heißt es offiziell: „Die Verhandlungen laufen“. Hinter den Kulissen wird immer wieder spekuliert, dass ein Vertragsabschluss unmittelbar bevorstehen würde - Ergebnisse sind dennoch nicht greifbar.

Ein Stadion und sein Name

Kommentar von Dirk Hein

Falls es sie jemals gab, sind die seligen Zeiten in dem es beim Fußball lediglich um Sport ging, lange vorbei. Auch in der dritten Liga regieren knallhart die Zahlen. Wird für das Dynamo-Stadion ein Sponsor gefunden, entlastet das über Umwege auch den Verein.

In der Zwischenzeit sollte aber der bei fast allen Fans komplett unbeliebte und bundesweit zumindest milde belächelte Name „Glücksgas-Stadion“ aus Dresden endlich verschwinden.

Dafür braucht es eigentlich nur noch ein paar kluge Ideen, wie die 23.000 Euro für den Schildertausch zu finanzieren sind. Wenn die Stadt nicht die gesamten Kosten übernehmen will, könnten Fans oder ein Interimssponsor einspringen.

Genauso wichtig ist aber ein glückliches Händchen bei der Suche nach einem neuen Namensgeber. Vielleicht findet sich so ein Name, mit dem die Fans nicht nur leben, sondern auf den sie sogar stolz sein können.

Dann ergibt sich nach Ablauf dieses Vertrages vielleicht sogar eine umgekehrte Situation - nämlich, dass überhaupt niemand die dann eigentlich abgelaufenen Hinweistafeln wieder abhängen will.

Fotos: Holm Helis, Frank Dehlis, photoarena

Dresden hat eine irre Videobotschaft an Donald Trump

NEU

Mit diesen Tricks bekommst Du bei McDonald's nie wieder kalte Burger oder Pommes

NEU

Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung

NEU

Sprungbein beim Fußball gebrochen: Pietro Lombardi sagt Let's Dance ab

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.489
Anzeige

Tot! Mann läuft quer über A2 und wird von Lkw und Bus überrollt

NEU

Flüchtlinge finden leichter einen Kita-Platz

393

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.053
Anzeige

Anschläge auf Soldaten geplant: Terrorverdächtiger ist ein Berliner

142

Neuer Trump-Skandal im Weißen Haus: CNN und New York Times fliegen raus

1.998

Kassenwart der Tafel plündert Konto für SM-Spielzeug

1.535

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

972

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

6.800

Millionen User sind unfreiwillig in kriminellen Netzwerken

3.670

Trotz Fußverletzung: Kann Pietro zu Let's Dance?

1.655

Achtung Rückruf! Habt ihr diese Kartoffelsalate im Kühlschrank?

1.893

Note "Sehr gut"? Der Lehrer darf weitermachen

3.557

Ersetzt dieser neue Messenger bald unser WhatsApp?

5.536

2000 Euro Belohnung! Polizei fahndet nach mutmaßlichem Vergewaltiger

6.859

Was stimmt an diesem Foto aus dem Fitnessstudio nicht?

13.505

Diskussion um heiße Bikini-Fotos: So antwortet der Tennis-Star seinen Kritikern

3.988

Frau im Schwarzwald getötet: Verdächtiger festgenommen

5.875

Wegen AfD-Bundesparteitag: NRW setzt Blitz-Marathon aus

1.570

Adieu, Hip Hop! K.I.Z. feiern ihr Schlager-Debüt

3.512

Sie wollen auch Indianerkostüme zu Fasching verbieten

4.726

Polizei beendet Spritztour mit diesem verrückten Rennmobil

3.380

Mit diesem Aushang sucht die Bundesbank nach dem Besitzer von zwei Cent!

4.934

Sie fesselten und quälten einen 17-Jährigen: Drei Männer festgenommen

3.198

Riesige Menge Gegengift rettet Kind nach Spinnenbiss das Leben

6.300

Gericht stellt klar: Bäume gehören nicht auf Balkone

5.241

Cristiano Ronaldo mit erneutem Arroganz-Anfall auf dem Spielfeld

8.013

Nach Mord in Recke: Polizei sucht älteren Mann mit Hund

585

Aus für den Meister-Trainer: Leicester entlässt Ranieri

942

Sitzungspräsident stirbt während seiner Büttenrede

10.099
Update

Münchner Eisbären-Baby wagt sich aus seiner Höhle

1.269

Ist Kiffen in Berlin bald legal?

1.090

Das war knapp: Baum fällt Lkw vor die "Nase", Fahrer kann sich retten

441

Mit diesem Tweet sorgt Cathy Lugner beim Wiener Opernball für Entsetzen

8.854

Freundin packt aus! So versaut war das Leben der Kreissägen-Mörderin in der SM-WG

18.024

Wettbetrug in der Bundesliga? Mehrere Schiedsrichter verdächtig

7.724
Update

Wollen die Berliner keine fremden Christen in ihren Wohnungen?

971

17-Jähriger stürzt bei Karneval fünf Meter tief und knallt auf Asphalt

4.124