Jetzt stellt Arbeitsagentur Strafanzeige wegen Betrugs

Top

Unfassbar! Krankenschwestern verspotten nackten Patienten

Neu

Beim Perfekten Dinner! Er versteckt seiner Freundin Heiratsantrag

Neu

Premiere: So sieht Samsungs neues Galaxy S8 aus

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.396
Anzeige
6.817

Wann verschwindet endlich das "Glücksgas"-Stadion?

Dresden - Auch ein Jahr nach Auslaufen des Sponsorenvertrags, mit dem der unselige Name endlich verschwinden sollte, ist „Glücksgas“ noch immer nicht aus dem Stadtbild verduftet.
Noch immer weist die Stadt den Weg zum Stadion, dessen Namen es gar nicht mehr gibt.
Noch immer weist die Stadt den Weg zum Stadion, dessen Namen es gar nicht mehr gibt.

Von Dirk Hein

Dresden - Der Name „Glücksgas-Stadion“ hat echten Dynamo-Fans schon immer gestunken. Die Verbindung von Gas und Glück ist bei der deutschen Vergangenheit schließlich mehr als unglücklich.

Doch auch ein Jahr nach Auslaufen des Sponsorenvertrags, mit dem der unselige Name endlich verschwinden sollte, ist „Glücksgas“ noch immer nicht aus dem Stadtbild verduftet …

In ganzen Dresden verteilt weisen weiter Schilder mit dem Namen zur wichtigsten Sportarena der Stadt. Genau 15 offizielle Wegweiser existieren für das Dynamo-Station - versehen mit der Zielangabe „glücksgas stadion“.

Das ergab jetzt eine Anfrage von Stadtrat Jens Genschmar (46, FDP/FB-Fraktion).

Daran wird sich in naher Zukunft auch nicht viel ändern. Die Stadion-Projektgesellschaft will am liebsten so lange warten, bis sich ein neuer Namenssponsor findet, der die etwa 23.000 Euro für den kompletten Austausch der Schilder selber bezahlt.

Von 2010 bis 2014 hieß das Dynamo-Stadion „Glücksgas-Stadion“.
Von 2010 bis 2014 hieß das Dynamo-Stadion „Glücksgas-Stadion“.

Der Stadt selbst reichen die aktuellen Ausschilderungen. „Als Wegweiser funktionieren die Schilder. Wer das Stadion sucht, findet es so - egal wie es heißt“, sagt Reinhard Koettnitz (60), Chef des Straßen- und Tiefbauamts der Stadt.

Auch die Kosten für das reine Abkleben der Schilder, etwa 12.000 Euro, will die Stadt nicht übernehmen.

Ursprünglich wollte die FDP die Verwaltung per Antrag dazu verdonnern, den alten Namen „Rudolf-Harbig-Stadion“ auszuschildern, solange kein neuer Sponsor gefunden ist.

Doch auch diese Forderung liegt auf Eis. „Die Kosten für den Austausch der Schilder hätte Dynamo tragen müssen. Das wollen wir nicht“, so Stadtrat Jens Genschmar.

Einziger Ausweg: „Sollte ein Schild ausgetauscht werden müssen, etwa weil es durch einen Unfall beschädigt wurde, würden wir neu den neutralen Namen Stadion Dresden ausweisen“, so Amtsleiter Koettnitz.

Der stadtweite Austausch der Glücksgas-Schilder würde 23 000 Euro kosten.
Der stadtweite Austausch der Glücksgas-Schilder würde 23 000 Euro kosten.

Die mühsame Suche nach einem neuen Stadion-Sponsor

Seit über einem Jahr sucht der Vermarkter Sportfive bisher ohne Erfolg nach einem neuen Namensgeber für das Dynamo-Stadion. Nach MOPO-Informationen ist ein heißer Anwärter - Saxoprint - wieder abgesprungen.

Seither heißt es offiziell: „Die Verhandlungen laufen“. Hinter den Kulissen wird immer wieder spekuliert, dass ein Vertragsabschluss unmittelbar bevorstehen würde - Ergebnisse sind dennoch nicht greifbar.

Ein Stadion und sein Name

Kommentar von Dirk Hein

Falls es sie jemals gab, sind die seligen Zeiten in dem es beim Fußball lediglich um Sport ging, lange vorbei. Auch in der dritten Liga regieren knallhart die Zahlen. Wird für das Dynamo-Stadion ein Sponsor gefunden, entlastet das über Umwege auch den Verein.

In der Zwischenzeit sollte aber der bei fast allen Fans komplett unbeliebte und bundesweit zumindest milde belächelte Name „Glücksgas-Stadion“ aus Dresden endlich verschwinden.

Dafür braucht es eigentlich nur noch ein paar kluge Ideen, wie die 23.000 Euro für den Schildertausch zu finanzieren sind. Wenn die Stadt nicht die gesamten Kosten übernehmen will, könnten Fans oder ein Interimssponsor einspringen.

Genauso wichtig ist aber ein glückliches Händchen bei der Suche nach einem neuen Namensgeber. Vielleicht findet sich so ein Name, mit dem die Fans nicht nur leben, sondern auf den sie sogar stolz sein können.

Dann ergibt sich nach Ablauf dieses Vertrages vielleicht sogar eine umgekehrte Situation - nämlich, dass überhaupt niemand die dann eigentlich abgelaufenen Hinweistafeln wieder abhängen will.

Fotos: Holm Helis, Frank Dehlis, photoarena

Berliner Starfriseur hinter Gittern!

Neu

Keine Lust mehr auf Bühne? Mario Barth wird jetzt Radiomoderator

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.232
Anzeige

Das soll wirklich Cristiano Ronaldo sein?

693

Großalarm in Washington: Schüsse in Nähe des Kapitols

2.264

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

11.710
Anzeige

Wettskandal: Fünf Fußball-Profis festgenommen

1.999

Wildpinkler verliert Gleichgewicht und stürzt in die Elbe

1.670

Nacktes Überleben im TV! Kandidaten müssen alles abgeben

2.282

Verschwörung am Himmel? Wissenschaftler erklären Chemtrails offiziell zu Wolken

3.191

Berliner U-Bahn-Fahrer soll Frauen über Lautsprecher beleidigt haben

2.415

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

18.023
Anzeige

Weitere Leichenteile in Havel-Oder-Kanal entdeckt

482

Dauereinsatz! 25 Skiunfälle innerhalb von eineinhalb Stunden

2.313

Schüler rasieren sich aus Solidarität mit krebskrankem Freund Glatze

3.255

Neuer Ärger um die Fürstin! Diesmal geht's um Steuerbetrug

2.431

Fahrrad am Bahnhof gefunden: Wo ist Lucy S.?

3.365

Schwere Kopfverletzung? Was ist nur mit David Beckham passiert?

10.155

Busfahrer brutal von 19-Jährigem verprügelt: Fahrgäste schreiten ein

1.773

Angst vor Dynamo-Fans: Stuttgart fährt erstmals seit 2010 Wasserwerfer auf

9.176

Boxer Marco Huck darf Samstag um WBC-Titel kämpfen

113

Rechtsstreit geht weiter: Kunde will VW zurückgeben

476

Jetzt kommen die Kugeln in die Waffel: Poldi eröffnet Eisdiele

1.350

Mann will mit Ehefrau in den Urlaub und merkt erst in Spanien, dass sie fehlt

2.403

Familienfehde: Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen

2.572

Leipziger Bloggerin entlarvt platte Flirt-Tipps

1.351

Zieht mit dem AfD-Politiker ein Reichsbürger in den Bundestag?

1.774

Mit diesem Nikab-Bild sorgt Alicia Keys für riesige Empörung

2.506

Er ist todkrank und braucht eure Hilfe!

3.149

Bruno hat Rücken! Kann unser Eislauf-Traumpaar dennoch WM-Medaille holen?

497

TV-Show vergisst Kandidaten in der Wildnis

18.127

Wie viele Opfer des Horror-Paars von Höxter gibt es noch?

2.182

Taucher suchen in der Elbe weiter nach vermisstem Philipp (17)

7.869
Update

Polizei erwischt 15-jährigen am Steuer: Der zeigt seine Krankenkarte

4.053

Berliner Münzdiebe wurden in der Vergangenheit gevierteilt

2.862

Er klebte einem Hund die Schnauze zu: Tierquäler kommt hinter Gitter

5.885

Neu-Auswanderer wollen "Krümels Stadl" Konkurrenz machen

2.035

Mann geht auf Polizeiwache und fragt, ob er gesucht wird

3.376

Frau stürzt Böschung hinab und bleibt mit Kopf in Felsspalte stecken

5.906

Männer schneiden Schlange auf und finden ihren vermissten Freund darin

16.872

Ab April im Umlauf: So sieht der neue 50-Euro-Schein aus

4.851

"Fußballgott!": Fans bereiten Schweini heldenhaften Empfang in Chicago

1.546

Flugzeug kommt von Landebahn ab und geht in Flammen auf

3.830

Innenminister Jäger als Zeuge geladen: Was sagt er über Anis Amri?

493

Muslime protestieren gegen schwulen Kita-Erzieher

12.013

Rentner rammt Laterne - die kracht direkt auf Kinderwagen

6.400

Familienfehde eskaliert: Messerstecherei in Herford

15.996
Update

So fies wird GZSZ-"Jule" im Netz gemobbt

16.684

Sie wollte nur ein Selfie machen: 14-Jährige von Baumstamm begraben - tot!

7.461

So spektakulär lief der 100-Kilo-Münzraub wirklich ab

8.427

Lebensgefahr! Aldi Nord ruft diese Puppen zurück

8.790

Ehefrau am Flughafen vergessen! Rentner wird erst in Spanien stutzig

9.059

Echte Helden! Halbmarathon-Läufer helfen kollabierender Frau ins Ziel

1.981

Unister-Betrug: Fast 4 Jahre Knast für "rechte Hand" des Mafia-Phantoms

2.059