Schon gemerkt? WhatsApp hat diese Funktion stark eingeschränkt! Top Weil er weiß, wie es geht: Dschungel-Chris hat schon 'ne Neue... Top Rauswurf für Heidi Klum! Modelmama verliert ihren Job bei Casting-Show Top "Schwiegertochter gesucht": Sex-Talk beim schüchternen Sachsen Marco Top Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 1.647 Anzeige
3.443

Klitoris und Schamlippen abgeschnitten: So viele Frauen sind von grausamer Verstümmelung betroffen

Weibliche Genitalverstümmelung in Hessen: Laut Sozialministerium sind mehr als 500 Frauen betroffen.
"Null Toleranz für weibliche Genitalverstümmelung" steht auf einem Flyer von Amnesty International.
"Null Toleranz für weibliche Genitalverstümmelung" steht auf einem Flyer von Amnesty International.

Wiesbaden - "Weibliche Genitalverstümmelung", hinter diesem Begriff verbirgt sich die grausame traditionell begründete Beschneidung der äußeren weiblichen Geschlechtsorgane im Genitalbereich. Die Klitoris und die Schamlippen werden dabei teilweise oder vollständig entfernt.

Was vielen nicht bewusst ist: Auch in der Bundesrepublik gibt es zahlreiche betroffene Frauen. In ganz Deutschland leben einer Studie des Bundesfamilienministeriums von 2017 zufolge fast 50.000 weibliche Opfer von Genitalverstümmelung. Verbreitet ist diese Praxis demnach unter anderem in Ägypten, Eritrea, Somalia, Äthiopien, Mali und dem Irak. Millionen Frauen weltweit erleben während der Verstümmelung sowie später bei Geschlechtsverkehr und Geburt schwere Komplikationen und Trauma.

Im Bundesland Hessen wurden im Jahr 2016 572 Fälle von Genitalverstümmelung erfasst. Das geht aus einer Antwort des Sozialministeriums in Wiesbaden auf eine Kleine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion hervor. Die Dunkelziffer in Hessen liege aber vermutlich deutlich darüber. Dem Ministerium zufolge werden in der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen nur Daten der gesetzlich Versicherten erfasst – sofern sie ein Arzt notiert hat.

In der polizeilichen Kriminalstatistik werden solche Fälle nicht eigens aufgelistet. Genitalverstümmelung fällt dort dem Ministerium zufolge unter den Oberbegriff der Körperverletzung. Zur Anzahl oder Herkunft der betroffenen Frauen könne daher nichts gesagt werden.

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im hessischen Landtag, Daniela Sommer, kritisierte, es sei unzureichend, medizinische Maßnahme von der Vorlage einer Asylberechtigung abhängig zu machen. Laut dem hessischen Sozialministerium werden aber nur dann Operationen von Krankenkassen übernommen.

Fotos: dpa/Patrick Pleul, dpa/Arno Burgi

Nur noch digital! Hier sollen ab Dienstag die Radios stumm bleiben Neu Nächster deutscher Coach in England: Siewert beerbt Wagner! Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 14.264 Anzeige Doping-Prozess gegen Felix Sturm ist geplatzt! Neu Drama, Baby! In der Serie A ging es zwischen Florenz und Sampdoria Genua heiß her! Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 9.869 Anzeige Nach 58 Ehejahren: Mann (84) tötet seine demenzkranke Frau "aus Liebe" Neu Ex-Bachelor enthüllt: Meine Frau hat mich zum Beauty-Doc geschickt! Neu Todes-Drama in Nationalpark: Freizügige Bergsteigerin erfriert bei Wandertour Neu Deshalb darf "Pastewka" nicht mehr ausgestrahlt werden! Neu Ihr Papa liegt im Sterben: Mit diesen Zeilen berührt Lena (11) alle Herzen Neu
Mit Gas gespielt: 18-Jähriger löst Explosion aus Neu Männer entwaffnen Betrunkene, dann gibt's Hetze im Netz Neu Urteil nach Tragödie: Mutter tötet dreijährigen Sohn im Schlaf Neu Schulbus bremst zu spät! Neun Verletzte, darunter sieben Kinder Neu
32-Jährige durch mehrere Messerstiche in den Hals getötet Neu Sila Sahin macht trauriges Geständnis: "Man denkt, man ist keine Frau!" Neu Unten ohne: So heiß feiert ein Ex-Pornosternchen den "Tag der Jogginghose" Neu Grausamer Stiefkampf mit über 1300 Bullen: 2 Zuschauer sterben, 41 Verletzte! Neu Schockierte Safari-Teilnehmer sehen, wie Löwen einen Mann zerfleischen 1.489 Feuerwehr warnt vor Leichtsinn: So gefährlich ist das Betreten von Eisflächen 33 Mann wirft Billardkugel auf Rettungswagen und trifft Fahrer am Kopf 1.474 Wie schreibst Du das X? Kurioser Buchstaben-Streit spaltet das Internet 517 Nach Tuberkulose-Schock in Würzburger Klinik: Untersuchungen abgeschlossen 123 Schock in Cottbus: Energie-Kapitän löst Vertrag auf! 1.530 Spanner masturbiert vor zwei Mädchen, doch ihr Vater ist Football-Spieler 1.751 VfB-Spieler feierten Party nach der Pleite gegen Mainz 806 Lastwagen rast in Menschengruppe: Mehrere Tote! 4.804 Weil er Wohnung nicht räumen wollte: Mann rammt Messer in Kopf von Polizisten 330 Trauer um Horst Stern: Umweltschützer und Journalist gestorben 433 Deutschland gegen Kroatien: Handball-Orakel Astrid in Köln traut sich was! 55 Charlotte Würdigs Beauty-Beichte: Sie hat doch was machen lassen! 1.462 Micaela Schäfer genervt: "Evelyn und Domenico sind Kindergarten" 421 Abgeschlagener Letzter: Sorgen Neuzugänge für Braunschweigs Klassenerhalt? 447 Macht neue Methode die Rinder-Schlachtung endlich humaner? 1.238 Verschwundener Patient lag wochenlang tot vor Klinikfenster und keiner merkt's 5.369 Mit Jeep auf Menschengruppe zugefahren: Mann hatte wohl keine Tötungsabsicht 87 Sensationstransfer: Boateng kurz vor Wechsel zu diesem Spitzenclub! 1.639 Anwohner in Panik: Wölfe aus Wildpark entlaufen 1.424 Echte Fälle: WDR-Serie zeigt Feuerwehrleute bei der Arbeit 341 Länderfinanzausgleich: Bayern muss Rekordsumme blechen! 539 Nach Angriff auf AfD-Chef: Frank Magnitz will in den Landtag 359 Kracher-Duell gegen Kroatien: So schaffen es die DHB-Jungs ins WM-Halbfinale! 918 So soll es mit der "Hitler-Glocke" weitergehen 1.556 Völlig verrückt: Großartiges Schützenfest in der ersten Liga 720 Patzelt erwägt juristische Schritte wegen "Falschaussagen" gegen TU Dresden 2.434 Update Nach großer Fahndung: Mutmaßlicher Mörder der kleinen Leonie (✝6) gefasst 6.738 Dieser Dieb dürfte nicht sonderlich lang versteckt bleiben 1.483 Doppelpack und eine Rolex: Duda gewinnt kuriose Wette gegen Kalou 344 Mann fährt Schlangenlinien: Ihr glaubt nicht, was er während der Fahrt machte 3.100