Frau erwischt ihren Freund beim Sex mit diesem Welpen, doch es kommt noch schlimmer

Wichita (USA) - Was muss in dieser Frau aus der US-Stadt Wichita vorgegangen sein, als sie diese grausame Szene ansehen musste: Sie erwischte ihren Freund beim Sex mit seinem Pit Bull-Welpen, der gerade einmal fünf Monate alt war - doch es kam noch schlimmer.

Dieser nur fünf Monate alte Pit Bull-Welpe wurde vergewaltigt.
Dieser nur fünf Monate alte Pit Bull-Welpe wurde vergewaltigt.  © Facebook/Screenshot/Beauties and Beasts, Inc.

Wie "FOX8" am Wochenende berichtet, ging dem Drama ein Streit voraus. Zunächst hatte sich die Frau mit ihrem Partner Justin M. (55) am vergangenen Dienstag gestritten und die Wohnung verlassen.

Als die Amerikanerin später zurückkehrte, erwischte sie den 55-Jährigen bei seiner Tat. Sofort packte sie sich den Hund namens Frazier und fuhr mit ihm zu einem Notarzt. Später wurde er dem Tierrettungsszentrum "Beauties and Beasts, Inc." übergeben.

Dort sagte das erschütterte Team, dass es dem armen Welpen trotz der Tortur einigermaßen gut gehe. "Er ist so süß. Ich berühre ihn und ich halte ihn und er wirft einfach seinen Kopf in meine Hände. Und du würdest nie denken, dass er an so einem Punkt so etwas durchgemacht hat, weil er so nett zu Menschen ist", sagte einer der Helfer.

Laut Polizei gibt es allerdings einen Hinweis, der alles noch schlimmer macht: Es soll schon früher zu Misshandlungen des kleinen Pit Bulls gekommen sein! Justin M. wurde aus diesen Gründen am vergangenen Donnerstag verhaftet und muss sich jetzt unter anderem wegen Sodomie und Tierquälerei verantworten.

Das Tierrettungszentrum veröffentlichte unterdessen ein Video des Welpen auf Facebook und bittet um Spenden, damit die medizinischen Ausgaben für Frazier abgedeckt werden können.

Nach der Tortur hing das arme Tier am Tropf.
Nach der Tortur hing das arme Tier am Tropf.  © Facebook/Screenshot/Beauties and Beasts, Inc.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0