Gigantische Rauchwolke: Was steht hier in Flammen?

Gegen 18 Uhr stürzte das Dach des Betriebes ein, die Feuerwehr musste das Gebäude kontrolliert abbrennen lassen.
Gegen 18 Uhr stürzte das Dach des Betriebes ein, die Feuerwehr musste das Gebäude kontrolliert abbrennen lassen.

Wolfen - Großbrand in Wolfen! Das Gebäude einer Entsorgungsfirma steht großflächig in Flammen.

Am Dienstagnachmittag ist ein Großbrand bei der Firma "Fehr Umwelt Ost GmbH" in Wolfen (Sachsen-Anhalt) ausgebrochen.

Eine Fläche in der Größe von rund 30x80 Metern stehe noch immer in Flammen, sagte ein Polizeisprecher unter Berufung auf Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Es seien 16 Fahrzeuge mit insgesamt rund 80 Kameraden in der Nördlichen Vistrastraße im Einsatz.

Die Außenhalle der Entsorgungsfirma steht derzeit in Brand. "Teilweise ist das Dach der Halle eingestürzt", sagte ein Polizeisprecher TAG24 auf Nachfrage. Ein Übergreifen auf eine andere angrenzende Halle konnte nicht verhindert werden, auch diese wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Weshalb der Brand ausgebrochen ist, ist derzeit unklar. Da bisher nicht genau geklärt werden konnte, ob durch den Brand auch giftige Stoffe freigesetzt wurden, wurden die Anwohner der umliegenden Orte Thalheim und Reuden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Augenzeugenberichten zufolge waren die Rauchwolken kilometerweit, selbst im rund 50 Kilometer entfernten Leipzig, zu sehen. Es seien zudem immer wieder kleine Explosionen zu hören.

Der Einsatz dauert zur Stunde noch an.

Der Großbrand konnte noch nicht unter Kontrolle gebracht werden.
Der Großbrand konnte noch nicht unter Kontrolle gebracht werden.
Kilometerweit ist die riesige Rauchwolke zu sehen. Selbst in Leipzig berichten Augenzeugen, dass sie die schwarze Rauchsäule sehen.
Kilometerweit ist die riesige Rauchwolke zu sehen. Selbst in Leipzig berichten Augenzeugen, dass sie die schwarze Rauchsäule sehen.
Die nähere Umgebung wurde vorsorglich abgesperrt. Anwohner der angrenzenden Orte Thalheim und Reuden wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Die nähere Umgebung wurde vorsorglich abgesperrt. Anwohner der angrenzenden Orte Thalheim und Reuden wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0